Laissez faire in Bezug auf alles, was nicht Coronamaßnahmen betrifft

Auf welchen Weg wir uns begeben, wenn es um die Ordnung im Staat geht, bei allem scheinbaren "Schutz" und "hartem Durchgreifen", habe ich diese Woche in meinem eigenen Haus erlebt.

Ein Bewohner über mir feiert schon seit Monaten laute Partys bis in die Morgenstunden, dass man meinen könnte, da oben sei ein Club. Noch dazu ist der Schnapper der Haustüre, die sonst immer verriegelt ist, auf offen eingestellt, so dass die ganze Nacht Leute ein- und ausgehen und ich wohne direkt im Erdgeschoss. Den Geräuschen nach zu urteilen, sind das keine normalen Partys.

Nachdem es diese Woche besonders schlimm wurde und praktisch mehrere Tage lang durch gefeiert wurde, sah ich mich gestern dazu veranlasst, die Polizei zu rufen. Die gaben ein Beispiel der laissez faire Politik ab, die in Zukunft auf alles bezogen herrschen wird, was nur keine Coronaregeln betrifft. So nach dem Motto: Fahr besoffen Auto, nimm Drogen, randaliere, aber impfe dich gefälligst und halte dich an die Masken- und Abstandsregeln! Die Beamten ließen mich wissen, sie hätten mit ihm "geredet" und ihn gebeten, für heute Nacht eine "Lösung" zu finden. Wie bitte? Es sei auch garnicht so laut dort oben, aber das sei halt ein "hellhöriges Haus" (die Standardausrede der Polizei in solchen Situationen, wenn sie nichts machen will). Sie interessierten sich offensichtlich nicht dafür, dass wegen diesem Bewohner schon mehrfach die Polizei geholt wurde und dass die Lautstärke der Partys wohl nicht das einzige Problem ist. Dass mitten in der Ausnahmesituation Massenpartys mit wahrscheinlich vollständig Geimpften stattfinden, während aus allen Rohren vor der "Überlastung der Intensivstationen" gewarnt wird, scheint auch keinen zu stören. Man ist ja beschäftigt genug, Maskenverweigerer und Ungeimpfte zu verfolgen.

Und noch was zur Legalisierung von Cannabis: Ich begrüße ebenfalls, dass Konsumenten nicht mehr unter Strafverfolgung stehen. Aber ich bin gespannt, was unsere Regierung in Zukunft in Bezug auf Suchtprävention und Therapie leisten wird. Suchterkrankungen gehen durch die Decke. Gleichzeitig wird Psychotherapie immer schwerer zugänglich. Unseren Staat interessieren nur die Steuereinnahmen. Ich werde mich zurückhalten damit, diesen politischen Schritt als Riesenbefreiung abzufeiern. Verantwortungsbewusstsein sieht anders aus.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 29.11.2021 01:27:08

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 28.11.2021 22:04:02

5 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02