Das Ausmaß der Faschisierung ist auch daran zu erkennen, dass mittlerweile schon Merkels Politik als zu "ostfreundlich" gilt; eine Kanzlerin, die sämtliche Ostpolitik an die Wand gefahren hat und zusammen mit Obama den Nährboden für den Neuen Kalten Krieg bereitet hat. So eine Auffassung ist nichts anderes als der Vorwurf, dass sie nicht gleich den Krieg angefangen hat, dass die Beseitigung des Friedens nach 1945 nicht schnell genug gegangen ist. Es ist das Bedauern der transatlantischen Seite bis heute, dass man Hitler besiegt hat, statt ihn doch lieber die slawische Bevölkerung unterjochen bzw. die Sowjetunion eliminieren zu lassen. Eine "Beziehung" zum Osten von dieser Seite sieht nur vor, diesen zu kolonialisieren. Die DDR hatte mit dem "antifaschistischen Schutzwall" von Anfang an recht, denn eine BRD, deren Aggressionscharakter bereits in der Beseitigung der DDR zum Ausdruck kam, ist heute nicht mehr zu stoppen.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 10.08.2022 21:10:01

Graue-Eule

Graue-Eule bewertete diesen Eintrag 10.08.2022 18:16:21

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 10.08.2022 06:51:58

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 09.08.2022 21:34:26

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 09.08.2022 20:51:25

18 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02