Resident Evil bereitete uns schon vor Jahren auf einen Biowaffenkrieg vor

Ich fühle mich zurzeit immer wieder an das Videospiel "Resident Evil" erinnert:

"Resident Evil spielt in einem alten Herrenhaus, dem Spencer-Anwesen, im fiktiven Raccoon Forest. Der Wald liegt in der Nähe der Kleinstadt Raccoon City, in der ein geheimnisumwobener Pharmakonzern namens Umbrella Corporation Hauptarbeitgeber ist. Neben ihrer legalen Forschung betreibt die Firma verdeckt Biowaffenforschung. Dazu kreierten skrupellose Forscher das sogenannte T-Virus durch den sein Wirt bereits nach kurzer Zeit mutiert und nur noch einem Urinstinkt folgt: Fressen. Durch eine beschleunigte Zersetzung bewirkt das Virus, dass seine Opfer zu einem lebenden Toten werden. Als ultimativer Test wird die Belegschaft des Herrenhauses und des in ihm befindlichen Labors unwissentlich infiziert.

Einige infizierte Versuchstiere sind ausgebrochen und haben auf der Suche nach Nahrung Jagd auf ahnungslose Wanderer im umliegenden Raccoon Forest gemacht und diese getötet. Nachdem einige verstümmelte Leichen gefunden worden sind, wird das Bravo-Team des Spezialkommandos S.T.A.R.S. (Special Tactics And Rescue Service) entsandt, um für Aufklärung zu sorgen. Doch es kommt zu einem Unfall: Ihr Hubschrauber stürzt ab, und das Alpha-Team muss zur Rettung ausrücken. Dies ermöglicht der Umbrella Corporation einen weiteren Testlauf um so die wahre Stärke des T-Virus zu testen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Resident_Evil_(Computerspiel)

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 04.06.2021 06:48:14

Graue-Eule

Graue-Eule bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 14:41:22

Benni

Benni bewertete diesen Eintrag 02.06.2021 12:00:00

12 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02