Wer durchschaut hat, weswegen es vermutlich zum Brexit kam und warum er überhaupt zur Option stand, der sieht nach dem Unglück in Salisbury klar und deutlich die Richtung, in die Großbritannien geht.

Was viele nicht auf der Rechnung hatten, die sich vielleicht über das souveräne Agieren Großbritanniens freuten und sich ein Ausscheiden nach Beispiel der Briten wünschten, war die Tatsache, wozu der Brexit geostrategisch führen könnte.

Ein britischer Alleingang erinnert an dunkle Kapitel der Geschichte von "Balance of Power" auf dem europäischen Kontinent und wannimmer sie von Konservativen à la May oder Thatcher regiert werden, stellt sich die Frage, ob die Briten sich von der Exklusivität, die ihnen einst zustand, verabschiedet haben.

Die "Special Relationship" jedenfalls zu den USA bestand innerhalb der NATO und imperialistischer Kriege weiterhin und anzunehmen ist, dass diese mit dem Brexit wieder verstärkt werden könnte, zumal die Briten an EU-Interessen nicht mehr gebunden sind. Wer die NATO-Osterweiterung stets im Blick hat, weiß, dass das eine weitere Isolierung Russlands zur Folge haben könnte.

Da kommen doch die Sanktionen gegen Russland gerade recht. Wer auch immer an der Salisbury - Attacke schuld ist: Wem sie nützlich ist, scheint offensichtlich zu sein.

Der ehemalige US-Abgeordnete der Republikaner Ron Paul sagte neulich, er sprach sich damals offen gegen die Irak-Sanktionen aus, denn dies würde zum Krieg führen.

Sanktionen sind der erste Schritt in den Krieg und bestrafen nur die Bevölkerung, nicht die Regierungen.

Es lohnt sich, Jeremy Corbyn's Rede im britischen Parlament zur Salisbury-Attacke zu hören, der für eine vollständige Aufklärung der Herkunft der Waffe und die Aufrechterhaltung der Beziehung zu Russland plädiert:

Ebenfalls sehenswert dazu ist Gabriele Krone-Schmalz:

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 17.03.2018 15:27:54

33 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02