Hämisch erheben sich die gesichtslosen Uniformierten über jenes Leben, das sie als Pöbel und Pack ansehen.

Nichts habe ich mehr mit der Generation gemein, in der sich der Einzelne zum schönen Schein stets besser stellen will.

Unfähig, sich der eigenen Gefühle bewusst zu werden, den eigenen Pfad zu erkennen, in das höchste Ziel der Menschwerdung zu investieren.

Und wieder beginnen sie zu marschieren...

Unberührt und Unbetroffen ist das neue Klassenprivileg der Bessergestellten.

Von Solidarität der Maskenträger keine Spur.

Doch eine Gesellschaft der Empathielosen hat keine Zukunft.

Nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Selbstverleugnung werden viele den Verstand verlieren.

18.05.2020

Kathrin

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

zeit im blick

zeit im blick bewertete diesen Eintrag 19.05.2020 14:11:18

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 19.05.2020 13:53:38

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 19.05.2020 07:14:32

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 19.05.2020 05:55:43

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 18.05.2020 19:56:03

35 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02