Man kann von einer Gesellschaft wie der unseren keine große Einigkeit erwarten, egal mit welchem Problem wir konfrontiert sind. Würden wir beispielsweise in einer hochsozialen, dicht angesiedelten Sippe leben und uns zugehörig fühlen, dann würde man gemeinsam zu einer Entscheidung kommen, die von hoher Akzeptanz geprägt ist, egal wie sie ausfiele. Aber der Mensch in dieser Gesellschaft ist entfremdet, vereinzelt und egoistisch geprägt. Der andere geht einen im Prinzip garnichts an. So wurde uns das jahrzehntelang vermittelt und daher ist es auch so komisch, wenn man in einer unsolidarischen Gesellschaft plötzlich das Prinzip Solidarität wieder beleben will. Es funktioniert nicht. Das Commitment, welches wir vielleicht glauben zu sehen, basiert letztendlich auf Individualinteressen, auch wenn die Rücksicht auf andere argumentativ vorgeschoben wird.

Schon allein aus diesem Grund können wir keine kollektivistische Gesellschaft wie China werden und es wird sich als schwer erweisen, dort akzeptierte Politiken hier auf Dauer zu implementieren.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.04.2021 17:38:54

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 11.04.2021 21:38:39

3 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02