„Mit einer großen Mehrheit hat heute (30.1.2020) das EU-Parlament für die Resolution RC9-0070/2020 gestimmt, wie der Grünen-Politiker Sven Giegold auf Twitter berichtete. Gibt der EU-Rat nach dieser ersten Lesung sein Einverständnis, könnte die Kommission noch dieses Jahr ein Gesetz beschließen“, berichtet macwelt.de

thurnhofer.cc thurnhofer.cc

Diese Meldung hat einen Schock bei mir ausgelöst, denn ich dachte, dieses Gesetz gibt es schon längst! Tatsächlich wird seit mehr als zehn Jahren verhandelt! Ein Beispiel, wie effizient die EU-Bürokratie arbeitet. Und ein Beispiel dafür, wie effizient der sich angeblich selbst regulierende Markt funktioniert. Massiven Widerstand haben offenbar die Lobbyisten von Apple geleistet. Das ist ein Grund dafür, warum ich keine Apple-Geräte verwende. Ich will mich nicht in Abhängigkeit einer Company begeben, die sich gegen offene Systeme sperrt.

Ein Lehrstück zur Frage Regulierung oder Deregulierung? Beide Strategien versagen, solange Partial-Interessen dominieren. Hier geht es um übergeordnete Interessen der Umwelt: einheitliche Ladekabel werden den Elektroschrott um jährlich 51.000 Tonnen reduzieren. Und die Kunden weniger nerven, wenn sie nicht mehr für jedes Gerät ein neues Kabel brauchen.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 31.01.2020 16:23:13

2 Kommentare

Mehr von thurnhoferCC