Nun ist es auch schon wieder 200 Jahre her, dass Karl Marx das Licht der Welt erblickte. So würde der hochverehrte Robert, Gott hab ihn und selig, Löffler geschrieben haben, wenn er heute noch seine Telemax-Kolumne veröffentlichen könnte.

Ernst Zdrahal www.thurnhofer.cc

Nun, da Robert und Karl gemeinsam bei Petrus um Einlass ins Paradies bitten, ist mir das Los zugefallen, eine telemarxistische Beurteilung des Hauptwerkes jenes Philosophen vorzunehmen, der die Welt nicht nur interpretieren, sondern verändern wollte. Es ist ein Gebot der Ehrfurcht das schwergewichtige KAPITAL spätestens zu so einem Jubiläum zu lesen. Und es ist ein Gebot der Redlichkeit, die Lektüre von der ersten bis zur letzten Zeile durchzuhalten.

Allein die Inhaltsangabe des KAPITAL würde schon die heutige Ausgabe der KRONE füllen. Deshalb möchte ich dem Leser einen Mehrwert verschaffen, indem ich heute nur die Quintessenz meiner Lektüre mitteile: 1. Das KAPITAL ist von höchstem Wert für alle Historiker, die sich mit Industriegeschichte befassen. 2. Das KAPITAL ist mehr oder weniger wert für Philosophiestudenten, die sich mit Geistesgeschichte und Geschichtstheorie beschäftigen. 3. Das KAPITAL ist von geringem Wert für all jene, die nach Antworten auf die spezifischen Probleme unserer Zeit suchen.

Denn, das was aus dem Kapitalismus in den vergangen 30 Jahren geworden ist, hätte der Rauschebart in seinen wildesten Alpträumen nicht vorausahnen können. Insofern ist sein KAPITAL heute mehrwertlos. Vielleicht erzählt ja der kleine Telemaxi dem Großen Marx irgendwo da oben, was er noch alles die letzten Jahre vor seinem Abgang von dieser Welt sehen und erleben musste.

Ich aber werde euch am Samstag, 5. Mai 2018 – zum 200. Geburtstag von Karl Marx - mehr erzählen über die drei Bereiche des KAPITAL: Industriegeschichte, Historischer Materialismus und Dialektischer Materialismus. Und ich kann nur so viel verraten: dann gibt’s nix mehr zu lachen.

SIT IN und TEACH IN im Kunstraum

Mit Kapital, Kaffee und Kipferl

Samstag, 5. Mai 2018 um 10:00 Uhr

Kärntnerring 11-13 / 144, 1010 Wien

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 28.04.2018 16:17:45

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 28.04.2018 13:39:44

1 Kommentare

Mehr von thurnhoferCC