Verfassungsschützer: Muslimbrüder wollen islamischen Gottesstaat in Deutschland

Mittelfristig geht von den hiesigen Ablegern der mächtigsten, globalen Islamisten-Bewegung eine größere Gefahr für die Demokratie aus, als durch die Terror-Organisationen Al Kaida oder dem „Islamischen Staat“, so lautet das Fazit der Sicherheitsbehörden hierzulande.

(Focus, 13.12.2018)

Verfassungsschützer und Medien scheinen das Problem der Muslimbruderschaft also endlich zu erkennen?

Tatsächlich kennt man das Problem schon seit langem. Vor genau 11 Jahren wurde dasselbe Problem bereits sehr klar beschrieben:

Die Muslimbruderschaft ist die Mutterorganisation des politischen Islams. Die radikal-islamische Vereinigung versucht, die Regierungen ihrer jeweiligen Heimatstaaten abzulösen und einen islamistischen Gottesstaat auf der Grundlage der Scharia zu errichten. Auch in Deutschland sind die Muslimbrüder aktiv.

(Die Welt, 19.12.2007)

Seitdem wurde von der Politik nichts getan, um gegen das Problem vorzugehen.

Durch Merkels Einladung an die syrischen Muslimbrüder hat man das bereits bekannte Problem sogar noch verdoppelt.

Wikipedia

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 19.12.2018 07:45:04

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 19.12.2018 07:22:40

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 19.12.2018 06:16:44

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 18.12.2018 23:16:40

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 18.12.2018 22:46:25

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 18.12.2018 22:45:19

3 Kommentare

Mehr von Aron Sperber