Ist unsere Justiz ein gerechter Schiri?

Der ORF und andere Vertreter des Linksstaats bejubeln das Volksbegehren "für den Rechtsstaat" und "gegen Korruption".

Ein guter Rechtsstaat ist wie ein guter Schiedrichter. Wenn sich beide Seiten ungerecht behandelt fühlen, macht er seine Sache richtig. Wenn nur die eine Seite den Rechtsstaat (und die staatlichen Medien) toll findet, hat der angebliche Rechtsstaat wohl eine linke Schlagseite.

Die österreichische Justiz verfolgte "wegen Ibiza" zunächst blauen "Postenschacher" (da störte es die Türkisen nicht) und jetzt türkise "Korruption" (zur Schadenfreude der rachsüchtigen Blauen).

Postenschacher und Korruption gab es in Österreich freilich auch schon vor Ibiza und zwar in allen Farben. Die neue Dimension ist nicht die Korruption, sondern die Art und Weise wie (mindestens) eine Regierung mit Ibiza-Methoden gestürzt wurde. Dieses rotwürdige Foul wurde vom österreichischen Justiz-Schiri nicht geahndet.

Gewaltenteilung und "Checks and Balances" sind in einer Demokratie neben den Mehrheitsverhältnissen bei Wahlen zwar wichtig. Wenn die Performance der Justiz von einer Seite als allzu großartig wahrgenommen wird, ist etwas faul im Staate Österreich.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 17.06.2021 15:41:00

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 17.06.2021 08:15:52

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 17.06.2021 08:07:28

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 17.06.2021 07:56:14

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 17.06.2021 06:09:26

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 16.06.2021 23:19:58

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 16.06.2021 22:09:33

13 Kommentare

Mehr von Aron Sperber