Nicht nur Trump hat Klima politischer Gewalt provoziert

Trumps "The election was stolen"-Getwitter, das zum Sturm des Kapitols mit 5 toten Menschen geführt hatte, war absolut entbehrlich. Allerdings genauso wie das " Trump's America is racist"-Kampagnisieren von CNN & Co, das zur BLM-Randale mit mindestens 25 Toten geführt hatte.

Wenn es keine eindeutigen Beweise für Betrug gibt, sollten Wahlergebnisse in einer Demokratie akzeptiert werden. Selbst wenn die Ibiza-Methoden, die zum Sturz einer unliebsamen Regierung eingesetzt worden waren, die Grenzen des Vorstellbaren auch bei mir etwas verschoben haben, bleibe ich trotzdem skeptisch gegenüber Verschwörungstheorien.

Auch hier hat sich die Gegenseite jedoch ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckert. Weil Trump auch schon bei der ersten Wahl mehr oder weniger das gesamte mediale Establishment gegen sich hatte, konnte man sich seinen Wahlrefolg nur mit einer großen russischen Internet-Verschwörung erklären. Zumal fast alle Tech-Firmen wie Facebook, Twitter, Google amerikanisch und eher progressiv sind, ist die russische Internet-Theorie besonders absurd, was die klassischen "Qualitätsmedien" jedoch nicht davon abhielt, jene Theorie unkritisch als "Fakten" nachzubeten. Jahrelang wurde wegen jener Russland-Connections erfolglos Ermittlungen gegen Trump geführt.

Trump hatte 2016 wie David nur mit seiner kleinen Twitter-Schleuder gegen den übermächtigen Goliath gesiegt. Ein zweites Mal ließ sich Goliath jedoch nicht überraschen. Bei dieser Wahl nahm der Riese seinen Gegner ernst und warf sein gesamtes Gewicht in den Kampf. Trump wurde von CNN & Co. in den letzten Monaten permananent abwechselnd mit Corona und angeblichem Rassismus geprügelt. Unterstützer Trumps wie Paul Joseph Watson wurden von Facebook und Twitter verbannt, Trumps eigener Twitter-Kanal immer wieder zensuriert.

Unter jenen Voraussetzungen ist ein klarer Sieg des Medien-Goliaths Biden gegen den Twitter-David Trump auch ohne Wahlbetrug sehr wahrscheinlich. Wenn man wie Biden oder Lukaschenko die Medien zu fast 100% beherrscht und die Opposition nur mehr ein immer stärker zensuriertes Internet zur Verfügung hat, braucht man die Wahlen nicht zu manipulieren, um die meisten Stimmen zu erhalten.

Trump beschädigte seinen sensationellen, aber einmaligen Sieg über Goliath, indem er jetzt die Niederlage gegen den klar überlegenen Riesen nicht akzeptierte. Es ist zu befürchten, dass die von Trump provozierte unsinnige rechte Randale im Kapitol zur weltweiten Repression gegen Opposition in den sozialem Medien genützt werden wird.

Politische Gewalt gehört auf allen Seiten bekämpft. Wer nur rechte Randale bestrafen will, aber die politischen Gewalttäter von Antifa & Co. hofiert, ist kein echter Demokrat, auch wenn er sich so nennt.

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 09.01.2021 19:21:58

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 09.01.2021 06:35:52

Nonplusultra

Nonplusultra bewertete diesen Eintrag 09.01.2021 04:17:55

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 08.01.2021 19:03:49

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 08.01.2021 18:04:49

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 08.01.2021 17:48:10

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 08.01.2021 17:12:57

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 08.01.2021 16:44:32

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 08.01.2021 16:21:38

141 Kommentare

Mehr von Aron Sperber