Hat der weißrussische Langzeitherrscher denn nichts von der deutschen demokratischen Langzeitherrscherin gelernt?

Oppositionelle braucht man nur als „Nazis“ zu deklarieren, dann ist jede Repression recht. Besonders leicht kann man die Proteste der „Nazis“ in Corona-Zeiten abdrehen. Die treue Presse kann dann die mutige Auflösung von Demonstrationen wegen „Missachtung der Hygieneregeln“ bejubeln. Sollte es der untreue Verfassungsschutz anders sehen, tauscht man ihn einfach wieder aus.

Doch vermutlich braucht Lukaschenko meine Tipps gar nicht. Ich kann zwar kein Weißrussisch, aber ich wette, dass Genosse Lukaschenko die Bekämpfung seiner Oppositionellen schon die längste Zeit ebenfalls mit dem seit dem Zweiten Weltkrieg währenden „Kampf gegen den Faschismus“ gerechtfertigt hatte.

Es liegt nicht nur an Genossin Merkel, dass der Westen bei der Behandlung der Opposition den Genossen Putin und Lukaschenko immer mehr gleicht. Die deutschen Journalisten prangern zwar die Repression gegen Oppositionelle in Weißrussland an. Was im eigenen Spiegel zu sehen wäre, wollen sie nicht erkennen.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 12.08.2020 08:00:47

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.08.2020 06:05:15

Hawaiipiraten von Österreich

Hawaiipiraten von Österreich bewertete diesen Eintrag 11.08.2020 22:27:16

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 11.08.2020 09:52:54

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 11.08.2020 07:58:40

Kai-Uwe Lensky

Kai-Uwe Lensky bewertete diesen Eintrag 11.08.2020 07:09:20

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 10.08.2020 21:58:01

7 Kommentare

Mehr von Aron Sperber