Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

"Nach den Terroranschlägen in Neuseeland haben wir als Islamische Glaubensgemeinschaft gesagt: Es reicht", so IGGÖ-Präsident Ümit Vural in einer Aussendung am Mittwoch." Über 90% der Terroranschläge der letzen 15 Jahre wurden von Islamisten ausgeübt. Breivik & Co. waren lediglich die Ausnahmen, welche die Regel bestätigten. Versteht mich richtig: Ich will nicht relativieren, rechte Gewalt ist auf das Schärfste zu verurteilen, aber wir müssen uns die Relationen sehr wohl ansehen.

Dass ausgerechnet Islam-Vertreter einen Terroranschlag sofort für eine Strafanzeige nützen, zeugt entweder von blankem Zynismus oder von einem völligen Mangel an Selbstreflexion. Wie steht Ümit Vural, der seine politischen Gegner als „rassistische Hetzer“ angezeigt hat, zu rassistischen Hetzern aus dem eigenen politischen Lager?

Auch wenn Herr Vural neuerdings bestreitet, etwas mit Milli Görüs zu tun zu haben (eine Taktik, welche die türkischen Islamisten von ihren arabischen Muslimbrüdern übernommen haben), dürfte er dem Gründer von Milli Görüs doch ziemlich nahestehen, wie dieses Foto zeigt.

Erbakan: Seit 5700 Jahren regieren Juden die Welt. Es ist eine Herrschaft des Unrechts, der Grausamkeit und der Gewalt. Sie haben einen starken Glauben, eine Religion, die ihnen sagt, dass sie die Welt beherrschen sollen. Sehen Sie sich diese Ein-Dollar-Note an. Darauf ist ein Symbol, eine Pyramide von 13 Stufen, mit einem Auge in der Spitze. Es ist das Symbol der zionistischen Weltherrschaft.

https://www.welt.de/politik/ausland/article10769062/Erdogan-ist-ein-Kassierer-des-Zionismus.html

Die Türkei ist mittlerweile dermaßen von Islamisten unterwandert, dass die Hauptkonkurrenz der regierenden Islamisten ebenfalls Islamisten sind.

Während sie in Europa auf ihren Opfer-Status als "neue Juden" pochen und damit speziell an das schlechte historische Gewissen der Deutschen und Österreicher appelieren, beschimpfen sich die konkurrierenden Islamisten daheim gegenseitig als Juden bzw. „Zionisten“:

Erbakan: Er hat einiges richtig gemacht. Kürzlich erschien, zum ersten Mal, die Frau des Staatspräsidenten mit Kopftuch zum Nationalfeiertag. Aber das meiste ist falsch – er will in die EU, die ist aber ein Glied der zionistischen Weltordnung. Gott sei Dank nimmt uns die EU nicht auf. Er vertritt auch die kapitalistische, zionistische Wirtschaftsordnung, die Steuern setzt und Schulden macht um das Geld, über die Zinsen, den Zionisten zu geben. Erdogan ist ein Kassierer des Zionismus geworden.

Wie Erbakan seinen verlorenen Ziehsohn Erdogan als „Kassierer des Zionismus“ diffamiert hatte, bezeichnet auch Erdogan seinen alten Freund und neuen Erzfeind Gülen als „zionistischen Putschisten“.

16
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 28.03.2019 12:54:04

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 21:12:14

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 13:33:30

Süval

Süval bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 11:33:54

Schlauberger

Schlauberger bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 10:22:03

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 08:31:08

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 06:55:38

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 05:52:57

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 01:00:10

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:54:42

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:51:07

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:48:49

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:19:55

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:11:18

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:09:20

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 21.03.2019 22:06:02

69 Kommentare

Mehr von Aron Sperber