Wohin fliegt Biden evakuierte Afghanen? Nicht in die USA

Während eine legale Einreise in die USA selbst für Mitarbeiter amerikanischer Unternehmen aufgrund der Corona-Bestimmungen kaum möglich ist, haben die Einreisen über die Asyl-Schiene im Jahr 2021 bereits die Millionengrenze überschritten. Bei der Grenze zu Mexiko hat sich Biden unsere gute Merkel zum Vorbild genommen und lässt das Zauberwort "Asyl" als "Sesam öffne dich" für ohne Dokumente (und ohne Corona-Tests) einreisende Migranten aus aller Welt gelten.

Ausgerechnet bei den Afghanen, die man sogar selbst aus Afghanistan evakuiert hat, ist das Biden-Regime jedoch auf einmal skrupelhaft:

“Planes taking off from Kabul are not flying directly to the United States. They’re landing at U.S. military bases and transit centers around the world,” Biden said. “At these sites where they are landing, we are conducting thorough … security screening for everyone who is not a U.S. citizen or a lawful permanent resident. Anyone arriving in the United States will have undergone a background check.”

Wohin fliegen die USA die von ihr evakuierten Afghanen?

Nicht in die USA, denn man wisse offenbar gar nicht so genau, wen man gerettet hätte und müsse erst Background-Checks durchführen.

Wo werden diese Evakuierten zur Überprüfung ihrer Identität stattdessen zwischen- bzw. endverwahrt?

In Ramstein und andereren Militärstützpunkten in Italien, Spanien, Kosovo und Albanien, von denen es auch nur ein Katzensprung nach Deutschland ist. Letztlich werden also alle mit problematischem Background in Deutschland landen.

Wie schon beim IS in Syrien hatte das kleine Katar auch beim Wiederaufstieg der Taliban, die in Doha seit 2013 ihr Hauotquartier hatten, groß mitgemischt. Obwohl Katar den größten Militärstützpunkt der USA in der Region beherbergt, dürfte Katar bei der Verteilung des islamischen Fußvolkes jedoch wieder einmal leer ausgehen. Katar baute zwar 8 WM-Stadien, aber kein einziges Flüchtlingsheim. Finde den Fehler.

Zwar residieren die Führungsköpfe islamistischer Organisatione wie den Taliban und den Muslimbrüdern beim FC-Bayern und PSG-Sponsor. Für die Versorgung der einfachen Brüder sollen jedoch stets Germoney & Co zuständig bleiben. Katar zahlt aber nicht nur für den deutschen Fußball, sondern immerhin auch für deutsche Moscheen und Dialüg-Zentren, damit sich die von uns versorgten Brüder auch in Deutschland perfekt in die Umma integrieren können.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 29.08.2021 19:45:31

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 28.08.2021 21:40:13

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 28.08.2021 07:47:39

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 28.08.2021 00:20:21

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 27.08.2021 19:57:35

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 27.08.2021 19:10:48

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 27.08.2021 18:25:02

61 Kommentare

Mehr von Aron Sperber