Liebe Palästina-Radikale! Ich muss gestehen, ich habe ein kleines bisschen Verständnis für eure Proteste. Ihr seht das zweifellos vorhandene große Leid der „Palästinenser“. Ihr betrachtet sie als eure muslimischen Brüder, solidarisiert und identifiziert euch mit ihnen. Und solche Identifikation kann ein bisschen blind machen. Man betrachtet die Dinge schnell zu einseitig.

Mir geht es etwas ähnlich. Ich identifiziere mich mit Israel. Denn ich sehe in Israel die einzige Demokratie im Nahen Osten. Und als Demokrat wünsche ich dieser Gesellschaft den größtmöglichen Erfolg. Dabei muss ich ebenfalls aufpassen, nicht reflexhaft jede Handlung einer israelischen Regierung gegenüber den Feinden Israels gutzuheißen. Denn natürlich können selbst die besten Freunde Fehler machen.

Aus der Identifikation mit dem Lager der Demokraten heraus stehe ich ebenso auf der Seite Israels wie auf der Seite der Ukraine in der Auseinandersetzung mit Russland, auf der Seite Taiwans im Konflikt mit China oder auf der Seite der Demokratiebewegungen in Hongkong, Myanmar und selbstverständlich auch auf der Seite der Demokratiebewegungen in islamischen Staaten. Weil ich möchte, dass die Demokratie möglichst weltweit möglichst erfolgreich ist. Denn ich denke, das ist das Beste für die Menschen.

Wieso ignoriert ihr die Uiguren?

Viele von euch denken das selbe über den Islam: Wenn der Islam politisch möglichst stark ist, wäre das das Beste für die Menschheit. Aber wieso ignoriert ihr dann das Leiden der Muslime in China? Warum lasst ihr die Uiguren so völlig im Stich? Es ist doch offenkundig, dass China vieles von dem, was ihr Israel unbegründet vorwerft, tatsächlich tut. China zielt auf die Auslöschung der uigurischen islamischen Kultur. Ihr bezeichnet Gaza als Freiluftgefängnis? China baut wirkliche Gefängnisse für Hunderttausende von Menschen. Und es errichtet keine Mauern dort wo die Menschen wohnen, um sich vor den Radikalen von ihnen zu schützen. Es errichtet seine Mauern nicht weil viele der Menschen China hassen und bei jeder Gelegenheit angreifen. China errichtet riesige Lager, in die es Hunderttausende, wenn nicht Millionen Menschen deportiert und langfristig einsperrt - allein weil sie Muslime sind. Mit dem Ziel, sie umzuerziehen und ihnen den Islam gründlich auszutreiben.

Feigheit? Dummheit?

Mir fallen nicht sehr viele Gründe ein, weshalb euch das so offenkundig kalt lässt. Der eine wäre Feigheit. China ist weit mächtiger als Israel. Es ist bedeutend leichter, sich mit einem winzigen Land wie Israel anzulegen als mit einem aufstrebenden Giganten wie China. Das wäre ein ziemlich peinlicher Grund. Ihr stündet nicht gerade wie Helden da.

Ein anderer Grund wäre Dummheit, oder sagen wir netter: eine schlechte Informationslage. Viele haben wahrscheinlich tatsächlich noch nie von den Uiguren gehört. Aber der Grund zieht nicht wirklich. So mancher von euch wird glaubhaft darauf verweisen können. Aber nur, weil andere die Information nicht weitergegeben haben. Man hört nicht davon, weil man nicht darüber spricht. Aber warum spricht man nicht darüber? Die Lage der Uiguren ist nun wirklich keine Geheimsache.

Oder doch nur Antisemitismus?

Und dann fällt mir als Grund noch Antisemitismus ein. Es geht euch gar nicht so sehr darum, die Palästinenser zu verteidigen. Es geht euch allenfalls zum Teil um den Islam oder muslimische Solidarität. Der wesentliche Grund für die Proteste dieser Tage ist Hass auf Juden, meist verbunden mit der vollkommen irrwitzigen Überzeugung, Juden stünden hinter den Problemen der Welt. Sie würden als verschworene Gemeinschaft hinter den Kulissen die Finanzströme kontrollieren usw. und hätten auf diese Weise letztlich alles in der Hand. Nur dieser verwirrte Hass erklärt, warum ihr so fixiert seid auf diesen Konflikt, warum die Proteste so oft in gewalttätige Ausschreitungen umschlagen und warum ihr Symbole des Staates Israel genauso angreift wie Synagogen. Wieso sonst nehmt ihr Juden allesamt in Sippenhaft? Menschen, die wie ihr tausende Kilometer vom Konflikt entfernt leben und keinerlei Verantwortung dafür tragen.

Die Konsequenzen eures Kollektivismus'

Und hier zeigt sich auch euer Kollektivismus, der sich so sehr vom dominierenden individualistischen Menschenbild in demokratischen Kulturen unterscheidet. Natürlich nimmt man auch als Individualist Lager wahr und kann auch für ein Lager Partei ergreifen. Aber keiner „von uns“ würde ernsthaft alle Muslime der Welt für die terroristischen Angriffe der Hamas kollektiv verantwortlich machen.

Allerdings: ganz persönlich verantwortlich machen wir jeden einzelnen von euch für jede einzelne eurer Handlungen. Gerade weil ihr euch für ein Leben in einer freien Gesellschaft entschieden habt! Ich hoffe sehr, dass das umfangreiche Bildmaterial von den Sicherheitsbehörden gründlich ausgewertet wird und nach fairen Prozessen angemessene Strafen verhängt werden.

Ein Tipp: Wenn ihr später vor Gericht mildernde Umstände geltend machen wollt, dann setzt euch bei euren Protesten doch wenigstens am Rande mal durch ein paar Plakate oder einen Sprechchor für die Uiguren ein. Dann sieht es zumindest ein bisschen mehr nach Betroffenheit und Mitgefühl aus. Und nicht nur nach blankem antisemitischen Hass.

(Dieser Beitrag wurde zuerst veröffentlicht auf Querstrebe.com)

geralt/pixabay https://pixabay.com/de/photos/trauer-kerze-todesanzeige-sterben-3064504/

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 19:35:53

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 18:40:36

harke

harke bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 18:36:35

Charley

Charley bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 18:00:31

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 03:02:05

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 16.05.2021 21:39:17

135 Kommentare

Mehr von Querstrebe