2 oft gehörte Klagen, 1mal nebeneinander gestellt

Wenn du dich heute durch's Internet klickst oder eine beliebige Zeitung auf Seite zweiunddrölfzig aufschlägst, dann findest du mit Sicherheit die Klage, welch unwirtliche Orte inzwischen die Schulen und Universitäten geworden seien. Die Kinder und Jugendlichen - heißt es dort - seien in den genannten Bildungseinrichtungen einem ganz enormem Leistungsdruck ausgesetzt. Immer mehr Lernstoff werde ihnen zugemutet, den sie in immer kürzer Zeit zu absolvieren hätten. Die Anforderungen seien so hoch, daß die Seele der jungen Leute Schaden nähme.

Blätterst du in der beliebigen Zeitung eine Seite um, so findest du die Klage, wie unwissend und ungebildet die jungen Leute von heute doch seien, und zwar auf jeder Stufe der Bildungsleiter. Auch Abiturienten und Studenten wiesen erhebliche Wissenslücken auf und könnten simple Zusammenhänge nicht herstellen.

Könnte es sein, daß beide Klagen zutreffend sind, daß sie sogar miteinander zusammenhängen?

"Ich glaube, daß einige der größten Geister, die je gelebt haben, nicht halb so viel gelesen haben und bei weitem nicht so viel wußten, als manche unserer mittelmäßigen Gelehrten. Und mancher unserer mittelmäßigen Gelehrten hätte ein größerer Mann werden können, wenn er nicht so viel gelesen hätte." (Georg Christoph Lichtenberg)

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

5 Kommentare

Mehr von Theodor Rieh