Bei uns war Boney M. als Plastik-Version von schwarzer Musik verschrien.

Im legendärsten Underground-Club von New York, der Paradise Garage, standen seine Nummern wie "Ma Baker" und "Daddy Cool" bei den mehrheitlich schwarzen, schwulen Tänzern jedoch tatsächlich hoch im Kurs.

Die wenigsten hätten dabei geahnt, dass sie zur schwarzen Musik eines käsigen Deutschen tanzten.

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 14.02.2024 23:26:59

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 24.01.2024 11:05:44

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 24.01.2024 01:40:17

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 23.01.2024 23:16:34

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 23.01.2024 21:35:17

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 23.01.2024 20:02:35

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 23.01.2024 18:36:22

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 23.01.2024 16:47:06

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 23.01.2024 16:33:59

25 Kommentare

Mehr von Aron Sperber