Nach jahrzehntem langen Schweigen, kann die Katholische Kirche in Deutschland und in Frankreich nicht mehr leugnen, dass in ihren Reihen der Kindermissbrauch blüht. Sicherlich sind auch andere Religionen davon befallen, doch bei den beiden europäischem Katholischen Kirchen handelt es sich um eine Gewissheit.

Die Kinderficker werden wohl nicht zur Verantwortung gezogen werden, weil sich dies nicht schickt und weil sie meist schon tot sind: Gottes katholische Mühlen mahlen äußerst langsam!

Kindermissbrauch ist weltweit zu finden. In islamischen Ländern beispielsweise wird darübe staatlicherseits geschwiegen. Einige Religionen (Konfessionen) haben den Kampf gegen Kindermissbrauch schon vor Jahrhunderten und halbwegs erfolgreich aufgenommen. Dazu gehören die Lutheraner, deren Priester heiraten sollen/müssen. Man rechnet richtig, dass die Ehefrau schon dafür sorgen soll, dass ihr Ehemann keine Jungs vergewaltigt.

Da der Katholizismus bis auf Weiteres am Zölibat hängt, wird in den katholischen Kirchen weiterhin geschändet werden.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

2 Kommentare

Mehr von Charley