Jetzt ist er da! und am Ende des Jahres zugelassen - oder etwas später:

Der SARS-coV2-Impfstoff.

Über den Impfstoff hatte ich schon vor 7 Monaten geschrieben.

Ich bin kein Impfgegner. Aber das Geschehen um Corona, Impfen, den Lockdown, die Passivität der Menschen und ihre bereitwillige Akzeptanz der Restriktionen macht mich sehr nachdenklich und die angestrebte Beschleunigung der Zulassung von Impfstoffen gänzlich mißtrauisch.

Nun, die Zulassung ist beschleunigt worden. Es gibt mittlerweile "teleskopierte Studien" - so die euphemistische (schönredende) Umschreibung von durch nichts gerechtfertigte Zusammenziehungen von klinischen und sonstigen Studien auf ein wenige Monate breites Zeitfenster. Für den, der's nicht rafft: Teleskop kommt aus dem Altgriechischen τηλεσκόπος teleskópos („weithin schauend“). Hier wird aber nicht weithin geschaut, hier wird kurzsichtig geguckt. Woher kennen wir das? z.B. vom atomaren "Entsorgungspark": das ist ein Park, der jahrtausendelang Sorgen macht. "Friedenstruppen", "Gesundheitskarte" (wird nur bei Krankheit aktiv) und natürlich: "Bevölkerungsschutz" - durch Grundrechtsentzug. Letzteres möchte ich kurz und prägnant ausführen: der Staat schützt die Bevölkerung dadurch vor sich selbst, daß er ihr Abwehrrechte gegen den Staat entzieht.

Zwei Kandidaten sind schon in der "rollenden Zulassung" (was dieser Euphemismus heißt möge der Leser selbst herausfinden). Was haben wir da?

BioNTech & Pfizer:

Die Verabreichung von 100µg des Impstoffes wurde wegen schwerer Nebenwirkungen ausgesetzt. Nur noch Gaben von 10µg und 30µg wurden fortgesetzt, es wurde auf die 30µg fokussiert. Ergebnis dafür:

  • 75% der Probanden hatten Fieber über 38° Celsius
  • 85% hatten schwere Erschöpfung
  • 65% hatten Schüttelfrost
  • 60% hatten systemische Muskelschmerzen am ganzen Körper
  • 25% hatten Gliederschmerzen
  • 100% hatten Kopfschmerzen
  • 45% zeigten Abnahme der Lymphozyten

Man schickt mit dieser Impfung also 75% der - gesunden! - Menschen in den Krankenstand. Da braucht man keinen Lockdown mehr. Langfristige Schäden können aufgrund der "Teleskopiererei" gar nicht erst ermittelt werden.

Oxford & AstraZeneca

Keine Doppelblindstudie, man verglich die Ergebnisse nur mit einem bereits zugelassenen Meningokokken-Impfstoff. Auch in Phase 3.

  • 68% Kopfschmerzen (mit vorab Paracetamol 61%)
  • 60% systemische Muskelschmerzen (mit P. 48%)
  • 56% Schüttelfrost (27%)
  • 51% erhöhte Temperatur bis 38° (36%)
  • 18% Fieber über 38° (16%)
  • 61% allgemeines Krankheitsgefühl (48%)
  • 46% Abnahme der Lymphozyten

Das läuft ja super! Da will man sich doch beim Hausarzt mit seiner Gesundheitskarte anmelden für 'ne Impfung und gleich prophylaktisch krank schreiben lassen für 2 Wochen. Immer noch besser als eine Quarantäne, meint ihr nicht?

Wegen völlig unklarer, natürlich nur eventuell und ja quasi überhaupt nicht auftreten könnender Spätfolgen empfehle ich eine Sterbe-Versicherung, denn die Entsorgung gentechnisch veränderten Bio-Materials könnte teuer werden. Bei Röhrenfernsehern und Kühlschränken hat man auch übersehen wie schlimm die sind, das rächte sich.

Und von diesem Zeug sind schon Millionen Dosen vorab bestellt worden.

Gleichzeitig sagt man den Leuten, die behaupten "gestorben wird immer", daß sie Eugenik- oder Euthanasie-Befürworter seien.

Ich kann gar nicht soviel querdenken wie ich kotzen möcht.

PS: querdenken? nein, denken, wie @rahab gut angemerkt hat. Außerdem ist die Umformung des Satzes falsch. Vielleicht eher so:

Ich kann gar nicht so viel kotzen wie ich drüber nachdenken müßte.

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 23.11.2020 14:24:34

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 23.11.2020 11:23:30

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 23.11.2020 05:37:58

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 23.11.2020 05:11:51

Anastasia

Anastasia bewertete diesen Eintrag 22.11.2020 23:18:08

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 22.11.2020 22:53:47

52 Kommentare

Mehr von Don Quijote