Am Sonntag den 10.04. läuft die erste Wahlrunde. 48,7 Millionen Wahlberechtigte sind am 10. April in Frankreich dazu aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. Sollte kein Kandidat im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen erhalten, treten die beiden bestplatzierten Anwärter auf das Präsidentenamt am 24. April in einer Stichwahl gegeneinander an. Nach Umfragen liegt der amtierende Präsident Macron in den Umfragen vorne. Aber Marine Le Pen ist dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron dicht auf den Fersen. Am Sonntag steht die erste Wahlrunde um die französische Präsidentschaft an. Umfragen zufolge ist Macrons Vorsprung gegenüber der rechtspopulistischen Kandidatin auf wenige Prozentpunkte geschrumpft. Erreicht am Sonntag kein Kandidat die absolute Mehrheit, folgt eine Stichwahl am 24. April. Damit käme es zwischen Macron und Le Pen wie bereits bei den Präsidentschaftswahlen 2017 zum Duell.

Vor 4 Tagen sah es noch gut für Macron aus, doch nun schrumpft sein Vorsprung und Le Pen legt zu. Die Kaufkraft ist im Wahlkampf eines ihrer Hauptthemen. Le Pen setzt sich etwa für tiefere Mehrwertsteuern auf Energieprodukte und ein Rentenalter ab 60 Jahren bei vollen Bezügen ein. Die aktuelle Prognose für den 2. Wahlgang laut Umfrage vom Institut Harris vom Montagabend: Macron 51,5 Prozent der Stimmen, Le Pen 48,5 Prozent und Macrons Vorsprung schrumpft.

Letzte Umfragen vom Freitag sehen Macron heute bei 26% und Le Pen bei 23%. Ich ergänze gegen 22:00 Uhr, wenn die ersten Hochrechnungen vorliegen.

22:00 Uhr

Kandidat/Kandidatin Prozent der Stimmen

Emmanuel Macron 28,0

Marine Le Pen 23,2

Jean-Luc Mélenchon 21,7

Éric Zemmour 7,0

Valérie Pécresse 4,8

Yannick Jadot 4,7

Jean Lassalle 3,0

Fabien Roussel 2,4

Nicolas Dupont-Aignan 2,1

Anne Hidalgo 1,7

Philippe Poutou 0,8

Nathalie Arthaud 0,6

Quelle: France 2 (21.48 Uhr)

Update: Das Innenministerium in Paris veröffentlichte in der Nacht zum Montag die Ergebnisse nach Auszählung von 92 Prozent der Stimmen aller zur Wahl registrierten Wähler. Demnach gewann Macron 27,4 Prozent und Le Pen 24,3 Prozent. Der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon kam mit 21,3 Prozent der Stimmen auf Platz drei. Damit treten der amtierende Staatschef und seine Konkurrentin vom Rassemblement National am 24. April gegeneinander an.

screenshot europe elects

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 09.04.2022 13:12:05

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 09.04.2022 06:25:50

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 09.04.2022 00:13:38

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 08.04.2022 21:37:07

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 08.04.2022 20:48:28

BlackView

BlackView bewertete diesen Eintrag 08.04.2022 06:47:45

57 Kommentare

Mehr von invalidenturm