Schutzmaskenpflicht für alle Österreicher im öffentlichen Bereich

Endlich liest man einmal etwas Gescheites zum Frühstück und nicht den üblichen Blödsinn, der aus der "Wissenschaft" kommt!

https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5792095/Schutzmaskenpflicht-gefordert_Wissenschafter-fordern-Verschaerfung

Ich unterschreibe das voll und ganz. Was nützt der Abstand zu den anderen, wenn in den Supermärkten ein Ständchen gehalten wird, wenn geschwatzt, geniest, gehustet und gespuckt wird und Viren oder Keime generell in die Raumluft gelangen?

Wenn jemand hustet, entsteht eine Wolke von Aerosolen, die eine Zeit lang im Raum steht. Ob das Sekunden oder Minuten sind, weiß man nicht wirklich. Das wird von der Beschaffenheit der Raumluft abhängen, wie trocken oder feucht sie ist?

Es reichen aber auch Sekunden und man kann sich anstecken, wenn man gleich danach durch die "Hustenwolke" eines anderen marschiert. Die Einkaufsregale werden rege frequentiert. Die Personen wechseln ständig.

Wahrscheinlich ist die aerogene Übertragung eine unterschätzte Gefahr. Wie kann man sich anders die hohe Ansteckungsrate erklären? In bestimmten Ballungsräumen muss sich das infektiöse Zeug auch eine Weile in der Luft halten. Natürlich können Viren nicht springen, wie in einem Kinderclip niedlich erklärt wird. Viren können sich aber mit Hilfe von Aerosolen verbreiten. Das erklärt man den Kindern natürlich nicht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Aerogene_%C3%9Cbertragung

Eine Infektion wäre auch über die Augen möglich. Deshalb sollte man die Augen wenigstens mit einer Brille schützen. Eine Sportsonnenbrille liegt eng am Gesicht an, damit lassen sich Aerosolpartikel ganz gut abfangen. Sie schützen die Augen eines Schifahrers perfekt.

Hat man gerötete Augen, die man sonst nicht hat, könnte das eventuell auf eine Infektion hinweisen.

Ich hatte in den letzten Wochen leicht gerötete Augen. Allerdings bin ich öfters mit den (harten) Kontaktlinsen eingeschlafen, was die Bindehaut gereizt haben könnte.

Es heißt nun, vorsichtig zu sein und auf alles zu achten. Die Pandemie schreitet auf ihren Höhepunkt zu und wird in dem Ausmaß wüten, das wir ihr zugestehen. Wir könnten die Pandemie rasch abwürgen, wenn sich ALLE Bürger mit dem Notwendigsten versorgen und 9 Millionen Österreicher zwei Wochen lang das Haus nicht mehr verlassen, die Grenzen dicht sind und kein Flugzeug mehr landet. Das wäre historisch einmalig, aber das schaffen wir nicht. Und so wird die Pandemie weiterhin Opfer fordern.

Ich werde ab sofort (auch) Nägel mit Köpfen machen. Ich will weiterhin einkaufen fahren, die Männer kaufen lauter Unsinn ein.

Aber leider muss man sich vor dummen Mitmenschen genauso gut schützen wie vor dem Virus.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 29.03.2020 16:38:34

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 29.03.2020 10:42:16

80 Kommentare

Mehr von Iris123