Kulturelle Unterschiede können mit Schönfärberei, Relativierei nicht überwunden werden.

Mit der Zeit sollte es auch den links-linken Träumern dämmern, dass eine offene Gesellschaft dort an ihre Grenzen stösst, wo unüberwindbare kulturelle Hindernisse diese setzen.

Ein 27-jähriger Syrer hatte es seiner 16-jährigen deutschen Ehefrau verboten mit Freundinnen in die Disco zu gehen. Aus dem Umstand, dass mit dieser Heirat (telefonisch durch einen Imam) dem islamischen Recht genüge getan wurde leitete er das ihm laut Scharia zustehende Bestimmungs- und Züchtigungsrecht über seine Frau ab.

Sie sollte es zu spüren bekommen, dass man den Befehl des Mannes nicht missachten darf indem man trotz Verbotes mit Freundinnen in die Disco geht. Den Feststellungen zufolge schlug der Angeklagte mit einem Metallrohr so heftig auf die Beine und Arme der 16-Jährigen ein, dass das Rohr zerbrach.

Der 27-jährige Syrer wurde wegen Vergewaltigung zu 7 Jahren Haft verurteilt. Dieser Fall zeigt eindrucksvoll, dass die Vergewaltigung nicht aus sexuellen Motiven geschah sondern als Bestrafung durch den Ehemann, der aus einem anderen Kulturkreis stammt, wo Frauen defacto keine Rechte besitzen und als Besitz des Mannes gelten.

Nachdem Hunderttausende Personen aus diesem anderen Kulturkreis zu uns eingewandert sind und es mittlerweile Tausende EINZELFÄLLE gibt ist es mehr als überfällig sich mit diesem Kulturkreis und seinen Vorstellungen ohne Scheuklappen auseinanderzusetzen.

Meines Erachtens sind Personen, die so denken in unsere christlich-abendländische Gesellschaft nicht integrierbar, weil sie in der Regel nicht bereit sind ihr Wertevorstellungen, die mit unseren Normen nicht in Einklang zu bringen sind, aufzugeben.

Tausende Einzelfälle sind tragisch und jedes Opfer ist zu bedauern aber man darf diese Fälle nicht länger auf die sexuelle Dimension reduzieren sondern muss sie viel mehr als massives gesellschaftliches Problem begreifen, welches in unterschiedlichen Wertevorstellungen begründet ist. Auch das muss einmal gesagt werden.

Euer

Robert Cvrkal

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 13.06.2018 20:02:55

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 13.06.2018 19:44:12

2 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal