WM: Deutschlands Sieg bringt auch sozialen Zusammenhalt.

Ich konnte das Beben hören, ringsum ungemeiner Jubel, einige liefen sogar auf die Straße, Autokorsos gingen durch die Stadt als sei Deutschland schon Weltmeister. Dabei ist die deutsche Mannschaft gerade erst im Turnier angekommen. Auch ich freute mich ungemein. Ich hatte zuvor schon Dinge wie bei der France National bei der WM 2014 befürchtet, wo die Mannschaft intern völlig zerstritten war, sogar dem Trainer die Arbeit verweigerte. http://www.spiegel.de/sport/fussball/frankreichs-wm-eklat-rien-ne-va-plus-a-701844.html

Ungeheure Erwartungen wurden an die deutsche Mannschaft gestellt. Titelverteidigung erschien fast Pflicht, als sei Fußball ein Sport ohne Zufälle. Anspruch und Wirklichkeit, sichtbar in den Qualifikations- und Testspielen, lagen weit auseinander. Allein der Name „Mannschaft“ erregte heftige Kritik, sehr viele Nebensächlichkeiten wurden in den Vordergrund gestellt, bei dieser WM soll eben das Thema „Vielfalt“ im Sinne des ach so tollen „Multi-Kulti-Lebens“ propagiert werden. Ich finde dies alles mindestens einen Stiefel zu groß. Dazu dieses unbedingte Festhalten an Özil und Gündogan, obwohl abzusehen war, dass beide Spieler nach den Pfiffen und der heftigen Kritik, oft unter der Gürtellinie, äußerst unsicher sein mussten. Özil und Gündogan hatten sich mit Erdogan in London getroffen und dieser hatte dies öffentlich gemacht. Gündogan hatte sogar ein Trikot mit dem handschriftlichen Gruß auf das Hemd übergeben: „Mit großem Respekt für meinen Präsidenten.“ https://www.welt.de/sport/article176348590/Oezil-und-Guendogan-Oezdemir-kritisiert-Erdogan-Treffen.html

Bei aller berechtigter Kritik am demokratischen Bewusstsein und an die Integration beider Spieler, sah ich beide Spieler in Haft genommen für den tiefen Riss innerhalb der deutschen Gesellschaft und für die oft lausige Integration der türkischen Migranten in der zweiten und dritten Generation. Daher kann ich das Festhalten an beiden Spielern auch verstehen, was wäre es auch für ein desaströses Signal an die türkischen Migranten gewesen, macht einen Fehler und euch wird niemals verziehen, egal, wie ihr euch vorher integriert habt. Ich fand Kritik angebracht, aber nicht in dieser Art, Fußballer sind oft nicht die Klügsten und sind auch nicht zum Denken da.

Sogar die Politik versuchte dies noch zu richten, beide trafen sich sogar mit dem Bundespräsidenten. Auch eine Nummer zu groß, selbst für Profifußballer. Will man gute Ergebnisse im Profisport erreichen, muss alles stimmen und alles andere gehört bei den sportlichen Events ausgeblendet. Gündogans Unsicherheit war jüngst im gesamten Spiel förmlich zu spüren, er gehörte aus sportlicher Sicht nicht eingewechselt. Hoffentlich ist die Sache nun vorüber.

Hinzu kamen Verletzungen, wie von Neuer oder Boateng, die gerade noch rechtzeitig für die WM fit wurden. Oder völlig unwichtige Dinge, wie eine neue Frisur der Spieler, Rap-Songs der Spieler, die von den Spielern und den Medien in den Vordergrund gerückt wurden. Viele Spieler spielten nicht auf gewohntem Niveau. Die Mannschaft war in meinen Augen einfach nicht so gefestigt und frei und ein frühes Ausscheiden war zu befürchten. Die Konsequenzen daraus waren nicht abzusehen. Fußball trägt zur Integration bei, besonders in Städten wie Gelsenkirchen, wo sehr viele Migranten leben und der Fußball eine große Bedeutung hat. Nicht nur die Diskussion um beide Spieler wäre wieder ausgebrochen.

Der Fußball ein Spiegelbild der Gesellschaft? Ich hoffe es, wie nach dem 2:1 gegen Schweden am Samstag in der letzten Minute der Nachspielzeit ein Happy End. Dies könnte Deutschland zusammenschweißen. Ich drücke der „Mannschaft“ weiterhin beide Daumen. Der deutschen Gesellschaft wünsche ich natürlich auch ein Zusammenrücken, ein Ersetzen der steten unsachlichen Vorwürfe und Kritik, ersetzt durch eine offene sachliche Diskussion mit dem Fokus auf der klaren Benennung der gesellschaftlichen Probleme und der Ausarbeitung passender Konzepte dazu, wo auch je das passendste umgesetzt wird.

Viel Erfolg!

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Shardik

Shardik bewertete diesen Eintrag 25.06.2018 21:45:33

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 25.06.2018 13:18:43

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 21:28:39

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 14:53:33

Desperado

Desperado bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 14:00:37

lie.bell

lie.bell bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 13:38:56

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 12:59:23

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 11:14:47

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 24.06.2018 11:10:07

31 Kommentare

Mehr von Matt Elger