Storytelling: Bühne frei für die Figur im Schatten

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau. Ein Gemeinplatz? Vielleicht. Doch hinter jedem erfolgreichen Kreativen steht ein systematischer Organisator. Das ist Gesetz. Denn Helden brauchen Helfer, um ihre Ziele zu erreichen. Dieser Figur im Schatten widme ich meine heutige Bloggeschichte. Weil Helfer trotz ihres Schattendaseins eine gewichtige Rolle spielen. Freund, Diener, Lehrer, Trainer - wer auch immer die Rolle übernimmt, ist

1. die Projektionsfläche der »Helden« in der zweiten Reihe,

2. die kommunikative Verbindung zum Publikum,

3. das Werkzeug zur Erfüllung der Aufgaben,

4. ein Handwerker, der die Luftschlösser von Visionären auf die Erde holt,

5. Forderer und Förderer des Helden.

1. Helfer sind die Projektionsfläche der »Helden« in der zweiten Reihe

Geschichten sind schon seit Jahrtausenden das Transportmittel für Wissen und Erfahrungen. Sie sprechen uns an, motivieren, warnen uns. Weil wir uns mit der Situation und den Erlebnissen des Helden identifizieren. Weil wir die Entwicklung des Helden auf Grund der Erzählung passiv miterleben. Trotzdem kann es die Rolle des Helfers sein, mit dem sich das Publikum identifiziert. Nicht jeder möchte ins Scheinwerferlicht. Manchen genügt es, ein ruhiges Leben in der zweiten Reihe zu führen. So wie Dr. Watson, Freund und Helfer von Sherlock Holmes. Obwohl Holmes ein genialer Denker und scharfer Beobachter ist, wäre er ohne Watson in seiner Welt der Experimente verloren. Nur durch die ergänzenden Charaktereigenschaften seines Freundes kann der Privatdetektiv glänzen. Watson hingegen genügt es, seine Fähigkeiten zur Verfügung zustellen. Wie Mitarbeiter, die uns helfen, die Visionen unseres Unternehmens zu erfüllen.

2. Helfer stellen die Kommunikation zum Publikum her

Durch den Austausch des Helden mit seinem Helfer erhascht das Publikum einen Blick auf dessen Innenleben. Im Gespräch zeigen sich Schwächen, die Sympathie beim Publikum hervorrufen. Im Film »The King’s Speech« hilft der Sprachtherapeut Lionel Logue »Bertie«, dem späteren König George VI. von England, seine Stimme zu finden. Doch um das Stottern abzustellen, verlangt Lionel Details aus »Berties« Privatleben. Wir Zuschauer können Bertie dadurch besser verstehen und möchten ihn bei seiner entscheidenden Prüfung anfeuern.

3. Helfer sind das Werkzeug zur Erfüllung der Aufgaben

Helfer führen den Helden zur Lösung der Geschichte. Sie zwingen den Helden zur Änderung des Lebens, um die Aufgabe zu bewältigen. Eine innere Stimme, eine Erinnerung oder ein Produkt kann diese Rolle übernehmen. Im Storytelling leistet der Helfer als Werkzeug seinen Beitrag, ohne im Vordergrund zu stehen. Eine Onlineverkaufsplattform stellt sich bewusst in den Schatten. Sie überlässt die Bühne dem Kunden. Chris Kegel ist passionierten Radfahrer und überzeugt davon, dass es ihm das Leben gerettet hat. Seine Vision ist es, vielen Menschen die gleiche Erfahrung zu ermöglichen. Der Unternehmer erzählt, was Rad fahren für ihn bedeutet. Die Onlineplattform stellt lediglich ihre Fähigkeiten zur Verfügung, um Träume zu verwirklichen.

4. Helfer sind Handwerker, die Luftschlösser von Visionären auf die Erde holen

Die meisten Geschichten funktionieren nur mit dem Helden und seinem Helfer. Auch im Leben Paarungen, die auf Grund ihrer Konstellation erfolgreich sind. Oder waren. Bill Gates und Paul Allen, Steve Jobs und Steve Wozniak. Der eine hat visionäre Pläne, der andere verwirklicht sie. Dabei kann der Helfer in unterschiedlichen Rollen auftreten: als Freund, Mentor, Lehrer, Diener oder Familienmitglied. Ebenso wie Unternehmen brauchen Geschichten Visionäre und Umsetzer.

5. Helfer sind Forderer und Förderer des Helden

Der Helfer forderte den Helden. Wie ein Lehrer oder Trainer zwingt er ihn, sich zu entwickeln. Durch den Anstoß des Helfers verlässt der Held die Komfortzone und überwindet eigene Schwächen. Dann kann der Held die Vision erfüllen. In »Die unendliche Geschichte« von Michael Ende wird Bastian zum Helden. Dabei ist er ein in sich gekehrter, schüchterner Junge - im Gegensatz zu seinem Helfer Atréju. Dieser ist mutig, tapfer und entschlossen. Doch er hilft Bastian, Phantásia zu retten und zu sich selbst zu finden. So wie ein Produkt Kunden dazu auffordern kann, ihre gewohnte Welt zu verlassen.

Sie sehen, auch Helfer haben eine ganze Menge Pflichten zu erfüllen, damit eine Geschichte funktioniert. In welcher Rolle fühlen Sie sich wohler? Ermutigen Sie lieber andere, über sich hinauszuwachsen? Oder wollen Sie Menschen für ein Ziel begeistern und als Helfer an Ihrer Seite haben? In unterschiedlichen Situationen können wir die Rollen auch wechseln. Manchmal schlüpfen sogar Stars in die Rolle des Helfers.

Alles Liebe sendet

Nina

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:17

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:17

4 Kommentare

Mehr von Nina