Da hat sich Lukaschenka ein dickes Ei gelegt.

Kaum im Land machen die "Eingeladenen" Ärger.

„Wagner-Truppen setzen uns unter Druck, weil sie einen ‚Ausflug‘ nach Warschau und Rzeszow in Polen machen wollen“, sagte Lukaschenko bei einem Treffen mit Putin.

Außerdem brachte er Putin eine Karte der polnischen Truppenbewegung entlang der Grenze zu Weißrussland.

Lukaschenko wird sein Land nicht mehr gegen die Wagnertruppen verteidigen können. 8000 kampferprobte Wagnerianer gegen 40.000 schlecht ausbildete und unmotiviert belrussische Soldaten. Die Folge ist:

Wagner bestimmt die Richtung und Lukaschenko kuscht vor deren Gewaltpotential. Proteste im Land werden aus absehbare Zeit unmöglich werden. Belarus schreitet mit großen Schritten auf den blutigen Showdown zu und wird am Ende ein Söldnerstaat werden.

Hier das Original-Video:

https://twitter.com/i/status/1683078634679021568

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Ttavoc

Ttavoc bewertete diesen Eintrag 24.07.2023 21:12:53

hofnarr

hofnarr bewertete diesen Eintrag 23.07.2023 23:49:03

4 Kommentare

Mehr von panzerhaubitze