Das Silcon Valley überlegt sich den Like Button abzuschaffen. In den vergangenen Monaten hat der Druck aus der kritischen Technologie Philosophie Ecke des Silikon Valley stetig zugenommen. So hat das Verständnis wie soziale Medien das Gefühl von Trauer, Leere und soziale Isolation erzeugen zugenommen.

Ein Artikel zum einlesen ist auf Medium erschienen von einem Design Ethiker von Google:

1. Du kontrollierst das Menü, du entscheidest die Wahl

Was ist nicht im Regal oder eben in der App oder auf deinem Telefon. Warum gibt es keine Fruchtsaft Konzentrate mehr zu kaufen? Selbst CocaCola verkaufte in den 90ern noch Konzentrate an Kantinen. Oder warum gibt es keine Zahnpaste mehr als Pulver? Oder keine Bauernmärkte mehr, keine Nussbaum Allen etc?

2. Stecke einen Spielautomaten in die Tasche von Milliarden

Mehr als dieses Bild ist eigentlich nicht notwendig. Jedes Like ein kleines High(unmittelbare Verstärkung).

Eine kleiner Tipp noch um Wachstum oder Verluste besser schätzen zu lernen, der 70er Trick: Ich habe zum Beispiel die Gewinnquote von 98% oder einen Verlust von 'nur' 2%.

Bedeutet: 70 : 2 = 35 also nach nur 35

Würfen hast du nur noch die Hälfte des Einsatzes und das natürlich in einer perfekten Umgebung, welche es statistisch nicht gibt, wer den Schwarzen Schwan von Taleb kennt. Einen kleinen online Rechner zum Herumspielen habe ich auf Energieblogger gestellt.

Hier ein paar Auszüge aus dem Text:

3. Entführungs Trick: Die Angst etwas wichtiges zu versäumen

aus dem Text: Den magische Moment (traumhat romantisches Date) den wir versäumen könnten, wenn wir nicht um 700. mal auf Tinder swipen.

4. Entführung: Soziale Bestätigung

aus dem Text...Jeder reagiert von Natur aus auf soziale Zustimmung, aber einige Demografien (Teenager) sind anfälliger als andere. Aus diesem Grund ist es so wichtig zu erkennen, wie leistungsfähig Designer sind, wenn sie diese Sicherheitsanfälligkeit ausnutzen...

5. Soziale Gegenseitigkeit/Reziprozität(Dies für Das)

- ich folge dir du folgt mir(speziell unter Teenagern)

6. Bodenlose Schüsseln, unendliche Nachrichten-Flüsse und Autoplay

..Brian Wansink, Professor von Cornell, demonstrierte dies in seiner Studie, die zeigt, dass man Menschen dazu bringen kann, Suppe zu essen, indem man ihnen eine bodenlose Schüssel gibt, die beim Essen automatisch nachfüllt. Mit bodenlosen Schüsseln essen Menschen 73% mehr Kalorien als solche mit normalen Schüsseln und unterschätzen, wie viele Kalorien sie mit 140 Kalorien essen...

....7.8.9...

Zusammenfassung und wie wir das beheben können

...Stören Sie sich, dass Technologie Ihre Agenden entführt hat? Ich bin auch. Ich habe ein paar Techniken aufgelistet, aber es gibt buchstäblich Tausende. Stellen Sie sich ganze Bücherregale, Seminare, Workshops und Schulungen vor, in denen sich aufstrebende Tech-Unternehmer wie diese unterrichten. Stellen Sie sich Hunderte von Ingenieuren vor, die täglich neue Wege finden, um Sie auf dem Laufenden zu halten.

Die ultimative Freiheit ist ein freier Geist, und wir brauchen eine Technologie aus unserem Team, die uns hilft, frei zu leben, zu fühlen, zu denken und zu handeln.

Wir benötigen unsere Smartphones, Benachrichtigungsbildschirme und Webbrowser, um Exoskelette für unsere Gedanken und zwischenmenschlichen Beziehungen zu sein, die unsere Werte und nicht unsere Impulse zuerst stellen. Die Zeit der Menschen ist wertvoll. Und wir sollten sie mit der gleichen Strenge wie die Privatsphäre und andere digitale Rechte schützen.

Tristan Harris war bis 2016 Produktphilosoph bei Google. Dort untersuchte er, wie Technologie die Aufmerksamkeit, das Wohlbefinden und das Verhalten einer Milliarde Menschen beeinflusst. Weitere Ressourcen zu Zeitaufwand finden Sie unter http://timewellspent.io....

via https://medium.com/thrive-global/how-technology-hijacks-peoples-minds-from-a-magician-and-google-s-design-ethicist-56d62ef5edf3

oder auf Twitter: https://twitter.com/HumaneTech_

Danke und freundliche Grüße

Thomas Reis

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 03.05.2019 12:42:58

3 Kommentare

Mehr von peakaustria