Es ist erschreckend, wie unverfroren die Wiedereinverleibung Venezuelas in das kapitalistische Ausbeutungssystem betrieben und von den Massenmedien kritiklos unterstützt wird.

Während auf der einen Seite seit der Wahl von Trump zum Präsidenten eine Kampagne ohne Beweise wegen einer angeblichen Einmischung Russlands in innere Angelegenheiten der USA, die Wahl, läuft, greifen die USA und entsprechende EU-Vasallen direkt in die internen Angelegenheiten Venezuelas ein und scheuen vor keinen noch so krassen Fake News zurück.

Venezuela wird seit Jahren, nach der Regierungsübernahme durch Chávez, der das Elend der indigenen Bevölkerung durch Verstaatlichung der Öl-Konzerne drastisch senkte, mit einem massiven Wirtschaftsboykott überzogen. Andere Öl-Länder kennen das. So ein Boykott wird auf dem Rücken der Armen und Wehrlosen ausgetragen, man denke an die Antwort von Albright bezüglich der Irak-Sanktionen:

"In einem Fernsehinterview 1996 antwortete Albright auf die Frage, ob das US-amerikanische Embargo gegen den Irak, das eine halbe Million irakischer Kinder das Leben gekostet hat, diesen Preis wert gewesen sei, mit: „Es ist diesen Preis wert.“"

Nun wird in Venezuels eine Marionette installiert und Merkel-Deutschland ist als treuer Pudel zuvorderst dabei.

Die Rolle der Medien bleibt skandalös, allerdings erwartbar. Wie immer in solch "kriegerischen" Situationen werden die Reihen geschlossen und eintönige Propaganda ertönt.

Damit es nicht wie bei der Ukraine zu massiven Protesten der aufgeklärten Bürger unter den wirklichkeitsverzerrenden Beiträgen kommt, wird die Kommentarfunktion unter dem fadenscheinigen Mantel angeblicher Hass-Kommentare abgeschaltet - damit die Wahrheit keine Reichweite bekommt.

Um so wichtiger sind kleine, der Meinungsfreiheit treue Plattformen. Hoffentlich halten sie dem immer größer werdenden Druck stand.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

anti3anti

anti3anti bewertete diesen Eintrag 08.02.2019 17:03:02

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 08.02.2019 12:32:03

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 08.02.2019 12:02:38

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 07.02.2019 21:56:57

197 Kommentare

Mehr von Subversiver