Ginge man heutigentags mit einem Videorecorder auf die Straße und früge man irgendwelche Passantinnen, woher die deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Geld denn kämen, so brächte man - jede Wette! - mehrheitlich ratlose Gesichter nachhause.

Wenige die's wissen: "Schwarz steht für die CDU/CSU, rot für SPD und gold, also gelb für die FDP." Das ist zwar falsch, aber doch immerhin eine Antwort. In Wirklichkeit war es das Lützowsche Freikorps. ("Das ist Lützows wilde verwegene Jagd";)

Damals, in den Befreiungskriegen gegen Napoleon haben sich die Deutschen von der drückenden Last der Bürgerrechte (Code Napoleon) befreit. [1]

Als Gott, der Schnee und die Kosaken die besten Kräfte des Napoleon zerstört hatten, erhielten wir Deutsche den allerhöchsten Befehl, uns vom fremden Joche zu befreien, und wir loderten auf in männlichem Zorn ob der allzulang ertragenen Knechtschaft, und wir begeisterten uns durch die guten Melodien und schlechten Verse der Körnerschen Lieder, und wir erkämpften die Freiheit; denn wir tun alles, was uns von unseren Fürsten befohlen wird.

(HEINRICH HEINE)

________________________________

[1] Damals ist übrigens auch die "jahrhundertealte Erbfeindschaft zwischen Deutschland und Frankreich" erfunden worden.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

1 Kommentare

Mehr von Theodor Rieh