Die Einsicht der Briten in die Natur der EU

Wir haben schon viel zu lange nicht mehr über den Brexit geplaudert. Vermutlich liegt das daran dass London noch keine Geisterstadt geworden ist, obwohl uns die kontinentalen Medien jahrelang mit entsprechenden Ideen geimpft haben. Tja, wieder eine Vorhersage die nicht aufgegangen ist.

Sei es drum.

Brexit: Warum gerade die Briten?

Warum waren es gerade die Briten die die EU als erstes verlassen haben?

Eventuell liegt es daran dass die Briten sich mit Imperien recht gut auskennen.

Frederick Forsyth beschreibt es wie folgt:

“Wir Briten kennen uns mit Weltreichen gut aus. Die juristische Oberhoheit obliegt in jedem Fall der Hauptstadt des Empires. Das entscheidende Wort heißt "juristisch". Das Gesetz regiert. Wer die Gesetze und die Währung kontrolliert, beherrscht das Land. Eine so genannte Nation, die von einer fremden Bank oder einem fremden Gericht überstimmt werden kann, mag sich noch so sehr in Pose werfen, sie ist kein souveräner Staat mehr und wird keiner werden, solange sie nicht die Kontrolle über diese beiden Bereiche zurückerlangt.

In anderen Worten: die Briten waren in ihrem Imperium die tonangebende Stimme und waren jetzt in der EU das was für sie einst die Inder waren. „Na klar dürft ihr euch selbst verwalten.“ Zwinker. Zwinker.

Die EU hat ja nichts von dem was sie tut erfunden. Sie tut einfach das was jedes Imperium tut, die Macht auf das Imperium konzentrieren, Geld von Kritikern abziehen und das gemeine Volk gegen sich selber aufbringen und die Elite mit Steuergeld mästen.

Die Briten erkannten das deswegen so rasch weil sie selber noch vor wenigen Generationen genau das Gleiche taten. Würden die Briten das Gleiche tun wenn sie die Hosen anhätten und nicht Deutschland?

Natürlich nicht.

Die Briten wären Feuer und Flamme für die EU wenn sie die Zügel in der Hand hätten. In so einer Situation hätten wir wohl eher einen Fraxit gesehen.

Europa ist nicht ein Stamm und wird nie einer werden. Es wird immer einer der Stämme dominieren und im Moment ist das Berlin.

Deswegen ist Deutschland in die EU verliebt. Wäre Polen an der Macht, würde es wohl ganz anders mit der deutschen Zustimmung aussehen.

Mit dem Wegbrechen der Briten ist die EU noch stärker Deutsch dominiert. Jeder weitere Wegbruch macht die EU deutscher. Und das wird über kurz oder lang zu einem Problem führen, denn Berlin und Macht ist eine ungünstige Kombination.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 14.05.2020 08:05:56

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 13.05.2020 22:19:49

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 12.05.2020 20:51:42

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 12.05.2020 20:51:03

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 12.05.2020 15:25:34

23 Kommentare

Mehr von Angus