Ein Kunstwerk mit einem Kreuz in einer Kirche erregt die Gemüter. Statt der Jesusfigur hängt daran eine aus Mullbinden gefertigte Form, die an einen kopflosen Tierkörper erinnert. Der Pfarrer hat das verstörende Kunstwerk angebracht. Das Kreuz sei zu oft ein bloßes Schmuckstück. In dem Kunstwerk werde das Gewaltpotenzial sichtbar, das Menschen Jesus angetan haben.

Eine Gruppe von Gegnern hat sich wegen des Kreuzes an das Bistum gewandt. Von dort erhält der Geistliche aber Rückendeckung: „Das Bistum begrüßt den Austausch über das zentrale Zeichen des christlichen Glaubens – das Kreuz“, erklärte ein Sprecher. Kunst könne zur Auseinandersetzung mit dem Glauben beitragen.

Warum nicht gleich einen Halbmond statt Kreuz?

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

6 Kommentare

Mehr von anti3anti