Corona kam aus China. Genauer gesagt von chinesischen Wildtiermärkten, in denen Tiere als Ingredienzen für "traditionelle Medizin" angeboten wurden.

Von China könnte allerdings auch der Ansatz kommen, wie man die Seuche besiegen kann. Natürlich nicht durch ein traditionell-chinesisches Wundermittel. Aber wohl auch nicht durch ein wissenschaftlich-pharmazeutisches.

Mehr Tests, asiatische Disziplin und Masken, wie sie bei Asiaten durch SARS schon lange zum Alltag gehörten, werden mittelfristig wohl auch bei uns zur Eindämmung der neuen Seuche beitragen. Bei AIDS waren ebenfalls schon lange vorher existierende, banale Kondome das mit Abstand wirksamste Wundermittel.

Und auch bei einem anderen Punkt hat Trump recht. Selbstverständlich müssen wir, so tragisch die Corona-Toten auch sind, so bald wie möglich wieder arbeiten (wenn auch mit Mundschutz und Handschuhen). Es nützt nichts, gesund zu bleiben, wenn man dabei am Ende verhungert.

Selbst während der Pest (die im mittelalterlichen Europa auch Italien zuerst und besonders schlimm getroffen hatte) wurde trotzdem die Ernte eingeholt und selbst ohne zu wissen, was die Krankheit ausgelöst hatte, schützten sich die mittelalterlichen Ärzte (zumindest vor der Lungenpest) im Ansatz richtig.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 27.03.2020 16:31:09

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 27.03.2020 07:25:34

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 27.03.2020 06:29:52

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 27.03.2020 00:18:14

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 26.03.2020 21:02:31

38 Kommentare

Mehr von Aron Sperber