Vor vielen Jahren arbeitete ein Techniker im Service eines größeren Unternehmens. Er war gut im Beruf, und war kontaktfreudig mit den Arbeitskollegen, ein kurzes Gespräch, immer gut gelaunt. Er war ein Technik-Freak bei der Unterhaltungselektronik und verkaufte Fernseher und Videorekorder vom Großhandel an seine Kollegen, verdiente etwas Geld damit.

Eines Tages konnte er den bestellten Fernseher nicht liefern, der Interessent hatte eine Anzahlung geleistet. Allerdings hatte der Techniker den Betrag nicht bezahlt sondern im Casino verspielt. Deswegen hatte der Großhändler die Ware nicht herausgegeben und die Geschäfte mit ihm beendet.

Der geprellte Käufer meldete das missglückte Geschäft im Personalbüro. Sie haben den Techniker sofort fristlos entlassen. Nun hatte er auch keinen Lohn mehr.

Sein Einfamilienhaus, das ihm sein Vater übergeben hatte, war mit einer Hypothek überschuldet. Die Raiffeisenbank ließ als Gläubiger dieses Haus zwangsversteigern. Nachher musste der Techniker aus dem Haus ausziehen. Sein Vater einigte sich mit dem neuen Besitzer auf eine Miete, er durfte darin weiter wohnen.

Wie ist es so weit gekommen?

Der Techniker war spielsüchtig. Er war in mehreren Casinos Kunde und hat dort große Summen Geld verspielt. Er glaubte, er hätte das ultimative System, um langfristig Geld zu gewinnen. Seiner Frau zeigte er die Bescheinigung seiner Gewinne von ~50.000 Schilling, die Belege über seine Verluste zeigte er ihr nicht!

So hat jemand seine berufliche und finanzielle Zukunft verspielt.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 27.01.2021 16:15:03

2 Kommentare

Mehr von decordoba1