myself, eigenes Foto

-

Ich schaue öfters beim Conrad hinein, was dort angeboten wird, weil ich dort häufig bestellt habe. Meistens war ich zufrieden. Die Waren sind sehr gut verpackt und kommen immer unbeschädigt an. Das ist mir wichtig.

Die PC-Angebote sind für mich interessant. Die heutige Standardausstattung ist um 500 bis 600 Euro zu bekommen. Diese sind meist mit 8 MB Ram und 250 GB SSD Speicher ausgestattet, haben keine Festplatte mehr.

Besonders auffällig sind PC, die noch mit einer veralteten Pentium Gold CPU ausgerüstet sind, schon gesehen um 420 Euro das Stück. Diese betrachte ich als Ladenhüter, weil sie nicht viele davon verkaufen. So ein Pentium-PC ist für Büro-Anwendungen und für einfache Internet-Nutzung gut geeignet. Man kann damit auch Fotos bearbeiten und speichern. Um diesen Preis ist das ein Schnäppchen.

Die jungen Leute brauchen aber einen leistungsfähigen Gaming-PC, um animierte Graphik-Anwendungen zu spielen. Diese PC beginnen ab 1.000 Euro. Ich weiß nicht, welche Graphik-Karten da eingebaut sind und was sie sonst noch haben, es interessiert mich auch nicht.

Sehr billig sind solche PC ohne Windows aber mit FREE DOS, schon gesehen um 370 Euro das Stück. Daran erkennt man, dass Microsoft mindestens 100 Euro pro PC vom Hersteller und damit vom Endkunden verlangt. Dafür bieten sie auch das unbegrenzte? Windows-Update für mehrere Jahre. Das ist auch ein Aufwand, der nötig ist und nicht unterschätzt werden sollte. Ich weiß nicht, was ich mit einem PC ohne Windows anfangen sollte.

Ältere Modelle haben noch eine Festplatte und zusätzlich einen SSD Speicher. Diese sind trotz hohem technischen Einsatz an Bauteilen nicht teuer. Diese PC haben ein leistungsfähiges Netzteil und einen höheren Stromverbrauch.

---------------------------------------------------------------

Noch ein Problem, das man beim PC-Kauf nicht bedenkt. Ich bin es gewohnt, den Monitor über die VGA-Buchse anzuschließen, den HDMI Anschluss nutze ich für den Audio-Verstärker. Das geht ohne Probleme bei solchen PC, wo beide Anschlüsse an der Hauptplatine sind. Der PC erkennt automatisch, wofür die beiden Anschlüsse verwendet werden. Ich habe auch einen PC mit einer Graphik-Karte, auf dieser sind der VGA-Anschluss und auch ein HDMI Anschluss. Man kann nicht beide Anschlüsse für getrennte Geräte gleichzeitig nutzen. Das funktioniert nicht. Der HDMI Anschluss an der Hauptplatine ist abgedeckt/verschraubt mit dem Hinweis – Do not remove !

-------------------------------------------------------------

Wenn jemand seine Erfahrungen mitteilen möchte oder gute Ratschläge hat, der ist gebeten, einen Kommentar einzufügen.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

47 Kommentare

Mehr von decordoba1