Der gemäßigte Konservative | wie Einheimische von Linken angefeindet und verleumdet werden

Sie ahnen es wahrscheinlich schon: In diesem Text will ich einmal mehr eine fundamentale Kritik am linken Lager und dessen hochgradig fragwürdigen Methoden im vorherrschenden Meinungskrampf [pun intended] üben - denn diese ist heute notwendiger denn je!

Wie sie alle wissen, wurden und werden Mitglieder konservativer Bewegungen von zahlreichen Medien und Journalisten als "Rechtsextreme" gebrandmarkt oder zumindest zweifelhafte Archive als Beweisführer für den angeblichen Rechtsextremismus Einzelner ins Spiel gebracht.

Dies während mit schöner Regelmässigkeit reale politische Gewalt aus dem linken Lager verübt wird.

Hier einige Beispiele:

Mordversuch auf Demoteilnehmer | Linksextreme im Visier der Behörden

Augsburg für Krawalltouristen - linke Seite ruft zu Sachbeschädigung und Ausschreitungen auf

FAZ 2016 - Linke werden immer gewalttätiger gegen AfD

Wahnsinn greift um sich: AfD-Politiker im Visier von Linskextremen

Welle linker Gewalt gegen AfD - Ablehnung des demokratischen Grundkonsens durch links

Kurzum: es gab und gibt immer wieder Vorfälle, die an der Einhaltung des demokratischen Grundkonsens durch das linke Lager zweifeln lassen.

Dieser Konsens, wurde im Geiste der Menschenrechte getroffen und sieht vor, dass die Menschenrechte als kleinster gemeinsamer Nenner für alle Menschen gleichermaßen zu gelten haben - und jedermann seine eigene Meinung frei und ungehindert (!) äußern darf.

Das wäre natürlich schön und gut - doch auch die Prinzipien der Meinungsfreiheit wurden und werden durch das linke Lager fortwährend unterminiert. So hat etwa Facebook in Zusammenarbeit mit dubiosen Stiftungen im gesamten deutschen Sprachraum - und darüber hinaus - eine massive Zensur- und Löschwelle gegen konservative und patriotische Seiten losgetreten. Ein Faktum, dass von linken Medientreibenden und ihren Helfershelfern wiederrum geflissentlich ignoriert - oder sogar als legitime Vorgehensweise propagiert wird!

Quo Vadis Europa? Wo bleibt der Widerspruch der aufgeklärten Mitte? Wir sitzen alle im selben Boot!

All dies wäre schon schlimm genug - doch statt sich endlich kritisch mit dieser Entwicklung auseinanderzusetzen, findet in den Medien immer noch ein Konservativen-Bashing statt, das auch nicht davor zurückschreckt erfundene Sachverhalte als journalistische Wahrheiten zu präsentieren.

Die Bevölkerung bekommt all dies mit. Und reagiert, wie es logisch zwingend erfroderlich ist: mit weiterer Skepsis gegenüber einem von klassischer Propaganda nur mehr schwer zu unterscheidenden angeblichen Journalismus in den großen Medien.

Gerade heute würde es wirkliche und echte Journalisten brauchen: Menschen die die heißen Eisen unserer Zeit anfassen und endlich wieder auf Seiten der Bevöklkerung statt jener internationaler und politisch bestens vernetzter Medienkonzerne stehen.

Meine Hoffnung ist dabei die Bloggerszene, die sich - Gott sei Dank - derzeit aus hochambitionierten und wahrheitssuchenden Menschen aller Lager zusammensetzt.

Alleine: Auch deren Freiheiten werden wohl in absehbarer Zukunft von linken Regierungen (Stichwort: NetzDG) weiter eingeschränkt werden, wenn nicht endlich der große Aufschrei nach Freiheit und Demokratie im Netz um sich greift - eine Freiheit die von Medienkonzernen und linken Aggitatoren bereits massiv untergraben wurde!

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 28.03.2019 00:39:52

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 27.03.2019 22:19:21

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 27.03.2019 21:08:31

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 27.03.2019 18:42:06

Schlauberger

Schlauberger bewertete diesen Eintrag 27.03.2019 18:15:37

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 27.03.2019 17:05:35

32 Kommentare

Mehr von EZeyko