Immer wieder dürfen wir hier in den Genuss einer neuerdings stets gleichbleibenden Vorgangsweise kommen:

Es wird ein kontroversieller Blog von "Links" zu einem brisanten Thema hochgeladen, in dem dann erwartungsgemäß die Leute heftig bis teilweise nicht mehr mit der ganz feinen Klinge debattieren.

Die Wogen gehen hoch, die eine Seite - vornehmlich die linke - versucht hauptsächlich durch persönliche Untergriffe die Rechten als Hetzer und was weiß ich noch alles darzustellen, es werden zu diesem Zweck abenteuerlichste Dinge in den Raum ge- und unterstellt.

Gleichzeitig tut man speziell auf dieser Seite so, als würde man über die Motive und Denkweise der "anderen", "gegnerischen" Seite hundertprozentige Kenntnis haben und unterstellt nahezu gebetsmühlenartig niedere Motive für so gut wie jede Aussage.

Man versteigt sich sogar dazu, zu behaupten, man wisse ganz genau, wie dieser oder jener denkt, bzw. was er mit bestimmten Aussagen bezweckt, etc.

Was mir persönlich größten Respekt abnötigt - ICH kann das nicht. Ich würde mir niemals anmaßen, anderen irgendwelche Motive zu unterstellen, die diese nicht selbst artikuliert haben.

ALLES wird auf die größtmögliche Art pervertiert und verdreht - sodass am Ende IMMER böse Absicht übrigbleibt. Dies selbstverständlich nur bei denen, die solchermaßen ge- und bezeichnet werden.

Und alles natürlich im "akademischen Schönsprech" gehalten, garniert mit hochschulhaft anmutenden Termini, die offensichtlich Eindruck beim - logisch! - ungebildeten Gegenüber schinden sollen.

Was soll´s, die Dumpfbacken verstehen ohnehin nicht, was da fabuliert wird.

Dabei merken diejenigen, die so verfahren, selbst nicht einmal, welch dummes Spiel sie eigentlich betreiben ==>

Indem sie nämlich ALLES, was an Gegenargumenten und Aussagen kommt, nahezu automatisch als böse, hetzerisch und sonstwas vermeintlich zu entlarven meinen, agieren sie selbst nicht anders.

Denn was sonst wäre es, wenn man alles, was jemand, der halt eine andere Meinung vertritt, sofort als niederträchtig, böse und als dergleichen mehr bezeichnet? Das deckungsgleich Selbe in Helllila, wie meine Großmutter immer zu sagen pflegte.

Wagt es ein solchermaßen Gerügter und Beschuldigter dann tatsächlich, dem zu widersprechen - oder es gar mit GEGENARGUMENTEN zu WIDERLEGEN, dann werden wir halt persönlich.

Denn - es kannt nicht sein, was nicht sein darf,

Nämlich, dass ein böser Rechter eine fundiertere und vielleicht sogar LOGISCHE Ansicht vertritt.

Wo kämen wir denn da hin?

Und so greifen wir zum nächsten probaten Mittel der Wahl - wir schließen einfach die Kommentierfunktion unter gleichzeitiger Eliminierung sämtlicher Kommentare. Denn - wer braucht schon Beweise?

Und reden uns halt dann darauf aus, dass die pöhsen Rechten wieder herumgepöbelt haben....

Weil es eh keiner mehr sieht...

Chapeau!

Interessant, dass Solches immer nur auf und mit den Blogs der "Linken" passiert - die, die stets als die bösen und ungebildeten "Rechten" diffamiert werden, haben das nicht nötig, auf deren Blogs darf diskutiert werden.

Wie war das noch mit der Meinungsfreiheit?

Fürchten sich die Linken gar davor?

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

lie.bell

lie.bell bewertete diesen Eintrag 25.01.2019 22:58:29

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 20:20:04

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 17:11:26

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 15:46:01

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 15:10:30

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 14:52:31

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 14:33:14

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 14:30:59

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 24.01.2019 14:25:04

61 Kommentare

Mehr von gloriaviennae