Der ÖVP ist nichts heilig - der Verkauf von Gemeindewohnungen ist wieder im Gespräch

In München und Berlin haben sich seit der Privatisierung des sozialen Wohnungsbaus in den letzten Jahren die Mieten verdreifacht. Eine menschenwürdige Wohnung zu finden, die größer als eine Sardinenbüchse ist, ist dort für einen Kleinverdiener kaum noch möglich. Unter "menschenwürdig" versteht man eine Behausung, die größer als dreißig Quadratmeter ist, in der man sich umdrehen kann, ohne an die Wände zu stoßen.

Geht es nach der Abzockerpartei ÖVP und ihrem blauen Steigbügelhalter FPÖ soll auch in Wien der soziale Wohnungsbau, die heilige Kuh der sozialistischen Aufbruchsjahre, den Immobilienhaien zum Fraß hingeworfen werden, sprich, Gemeindewohnungen soll man kaufen und verkaufen können. Damit ist der Wohnungsnot zusätzlich Tür und Tor geöffnet, weil die Mieten natürlich drastisch steigen werden.

Was für ekelhafte Menschen müssen diese schwarzen Raubritter sein, wenn sie dem kleinen Mann nicht einmal seine kostengünstige Gemeindewohnung vergönnen? Alte, kleinere Gemeindewohnungen haben eine Miete von 200 Euro, doch bei Neuvertrag durch Todesfall oder Neuvermietung wird die Miete ohnehin angehoben. Was stört die ÖVP also? Ist Privatisierung eine Art Seuche im Wirtschaftssektor? Warum muss man alles privatisieren?

Und die FPÖ? Seit diese Heuschrecken in der Regierung sind, haben sie ihre alten Freunde vergessen. Wie reich gewordene Lumpen blicken sie verächtlich auf die Nöte und Sorgen der kleinen Leute.

Zu erwarten war das freilich alles. Man kennt seine Pappenheimer ja. Aber was ein großes Rätsel bleibt: Warum erkennt der "kleine Mann" es nicht, warum erkennt er nicht, dass es ihm gerade empfindlich an den Kragen geht? Ist der Fremdenhass so groß?

Ist der Hass auf Zuwanderer so groß, dass man bereit ist, sich von fremdenfeindlichen Parteien alles wegnehmen zu lassen?

2015 klang es von Seiten der FPÖ noch so:

https://derstandard.at/2000020184060/Strache-Garantie-Gemeindebau-wird-nicht-privatisiert

Klar, damals brauchte man die Gemeindebaumieter noch als Wähler. Heute braucht man sie nicht mehr.. Dank Islamhetze hat man es in die Regierung geschafft und dort wird man auch bleiben, bis der ganze Kahn absäuft.

Sujetbild / Wohngebäude https://pixabay.com/de/photos/fassade-balkone-städtischen-haus-1209331/

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Thomas Herzig

Thomas Herzig bewertete diesen Eintrag 12.03.2019 08:32:21

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 11.03.2019 20:55:19

31 Kommentare

Mehr von Iris123