So betitelt dieser Tage Avaaz seine neueste Kampagne gegen das Unrecht dieser Welt. Es ist Unrecht, wenn ein Mensch Präsident einer führenden Nation und gleichzeitig in so viel Crime verwickelt ist, dass es für 20 Jahre Gefängnis oder mehr reichen würde.

Eine solche Person im Amt zu belassen, ist ein Spiel mit dem Feuer. Es muss nichts passieren, aber es kann. Wie man weiß, sind die Trumps längst pleite und leben auf Pump wie halb Amerika es tut. Die Amerikaner lebten gerne über ihre Verhältnisse. Sie blufften mit Reichtum, den sie nie hatten. Wirklich reich waren nur die Ölscheichs, deshalb entwickelten die Amerikaner eine Hassliebe zu Saudi-Arabien.

Die Wirtschaft der USA "boomt" auch nur auf Pump. Man macht immer wieder neue Löcher auf in der Hoffnung, sie eines Tages - doch noch - stopfen zu können.

Eines Tages. Dieser Tag wird aber nie kommen, weil er nicht kommen kann. Die Frage ist viel mehr, wie lange sich Dollar und Euro als Leitwährung noch halten können.

Die USA lassen nichts unversucht, um andere Länder mit Schlüsselpositionen wirtschaftlich zu zerstören. Venezuela, Brasilien - ganze Kontinente sollen wirtschaftlich entmündigt werden, damit die USA weiterhin die erste Geige spielen können. Aber wer soll zu dieser Geige noch tanzen? Der Geiger steht allein im Raum, weil er die Welt vergeigt hat.

Das sind die USA 2018, ihr Sheriff ist ein gefährlicher Mann, eine Art "Endzeit-Mann" in der Tat. Hinter ihm kommt die Sintflut. Man darf ihn praktisch nie aus den Augen lassen. Noch besser: Man serviert ihn ab! Dann hat man es selbst in der Hand.

MIH83/pixabay

Dabei ist mir persönlich Mister Trump gar nicht so unsympathisch. Ich kenne diese Typen schon ewig. Das sind jene, die mit unsereins nach Paris und London fliegen, um uns von Kopf bis Fuss neu einzukleiden, koste es, was es wolle. Man ist eine Dame, eine Prinzessin an ihrer Seite. Es lebt sich edel und fein im Sog der Lebemänner, bis deren Scheinwelt zerbricht. Dann wird es schwärzer als schwarz für alle Beteiligten.

Wenn Donalds Scheinwelt zerbricht, könnte die Welt schwarz werden. Man muss diesen Mann daher in seiner Bewegungsfreiheit einschränken, damit das Unglück für die Welt sich in Grenzen hält. Den Obersten Richter hat er sich schon beschafft, der mit ihm durch dick und dünn geht und ihm den Rücken freihält.

Wenn Strafverfolgung nichts nützt, weil die oberste Justiz korrupt geworden ist, dann hilft nur noch völlige Isolation. Das wäre schrecklich für viele unbeteiligte Amerikaner. Sie müssten dann ebenfalls auswandern. Daher ist es besser, man stürzt das korrupte, hoch verschuldete Trump-Imperium.

https://secure.avaaz.org/campaign/de/investigate_trump_loc/

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 12.10.2018 06:29:10

Leitwolf

Leitwolf bewertete diesen Eintrag 12.10.2018 01:37:22

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 11.10.2018 19:51:16

22 Kommentare

Mehr von Iris123