Gute Ideen haben kein Ablaufdatum

In unserem Wintergarten ist es im Sommer extrem heiß. Wegen der großen Fensterscheiben und einem Dach aus Hohlkammerplatten heizt sich der Raum wie eine Sauna auf. Ein Fenster und zwei Türen schaffen keine Abhilfe. Auch die Metalljalousien filtern nur seitlich die UV-Strahlung, aber vom Dach her brennt unbarmherzig die Sonne herein und röstet jedes verirrte Insekt, das nicht rasch wieder hinaus findet.

Aber dieses Jahr hatte ich eine zündende Idee, ohne auf das Dach klettern und es abdecken zu müssen (was ich noch nie getan habe): Ich holte ein paar alte Rankgitter aus dem Schuppen, befestigte sie innen und leitete eine alte, hässliche Kletterpflanze, die ich draußen nicht ausstehen kann, weil sie mir alle Pflanzen niederdrückt, ins Innere herein. Inzwischen wuchert die Kanaille im halben Wintergarten und Speedy und Gonzales, die beiden Kater, räkeln sich wohlig in ihrem Schatten.

Ich bin hoch zufrieden! Endlich hat diese Schlingpflanze eine sinnvolle Aufgabe erhalten, die uns allen zugute kommt: Mir, den Katzen, den faulen Männern, die nicht aufs Dach klettern wollen mit der Begründung, der Garten sei mein Hobby und nur meines, und der Kletterpflanze kommt es auch zugute: Endlich darf sie nach Herzenslust wuchern, wie es ihre natürliche Bestimmung ist.

Leider kann ich kein Foto einstellen, weil ich beim Posten und Bloggen im Android-Betriebssystem reichlich Probleme habe, aber die Phantasie dürfte ausreichen, sich eine wuchernde Kletterpflanze im Inneren eines Raumes vorzustellen?

Ich konnte das üppig wuchernde Biest noch nicht identifizieren. Vielleicht ist es eine Kletterhortensie. Sie blüht schmutzig weiß und bekommt im Herbst eine stimmungsvolle, rötliche Blattfärbung.

https://goo.gl/images/RwA2vu

Deshalb habe ich sie nie komplett entfernt. Sie ist eigentlich eine recht Hübsche, wenn der Blick auf sie nicht durch Ärger getrübt ist. Sie kann zehn Meter hoch hinauf wachsen! Nun darf sie klettern, so viel sie will. Und ich bin glücklich darüber. So können Ideen, zur rechten Zeit, die Dinge schlagartig ändern.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 16.06.2018 18:37:59

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 16.06.2018 17:25:58

32 Kommentare

Mehr von Iris123