Christenvertreibung in Europa ist längst Realität

Erlaubt mir heute folgende kurze Nachricht: Die Nazi-, Islamophobie-, Rassismus-, Diskriminierungs- oder Was-auch-immer-Keule könnt ihr schon mal stecken lassen, denn ich zitiere von keiner bösen rechten Seite wie Pegida oder der AfD – sondern aus den Vatikan News.

Vor dem Bosnienkrieg lebten rund eine halbe Million Katholiken in Bosnien und Herzegowina, jeder 2te Katholik wurde in der Zwischenzeit vertrieben, wofür neben wirtschaftlichen Gründen auch religiöse Diskriminerung verantwortlich gemacht wird.

„In vielen Teilen Bosniens und Herzegowinas sind die Katholiken vom völligen Verschwinden bedroht", heißt es, was meines Erachtens auch im Zusammenhang mit dem Zulauf von radikalen islamischen Strömungen zu sehen ist. Die zunehmende Radikalisierung von Muslimen ist nicht nur in Bosnien-Herzegowina feststellbar, sondern auch in Österreich bzw. Deutschland. Immer mehr Bürger fragen sich, wo wir hingehen sollen, wenn radikale muslimische Strömungen ihren Siegeszug in Europa fortsetzen.

Euer

Robert Cvrkal

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Isra Keskin

Isra Keskin bewertete diesen Eintrag 04.06.2018 18:07:21

Wiesi

Wiesi bewertete diesen Eintrag 04.06.2018 17:55:21

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 04.06.2018 05:04:28

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 04.06.2018 03:26:24

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 03.06.2018 21:14:41

18 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal