Die SPÖ inszenierte sich als Klimaschutz Partei, wahrschlich um die Stimmen der Grünwähler zu halten, was nach den neusten Umfragen nicht gelungen ist. Der Vorstoß einiger SPÖ Funktionäre nach einer CO2 Steuer wurde von der SPÖ-Chefin Rendi-Wagner schnell abgewürgt, das Schnitzel darf nicht zum Luxus werden! Die SPÖ rennt vielen Zügen hinterher, doch jeder fährt ihr vor der Nase davon. Die Partei auf der Suche nach ihrem Thema, doch sie finden keines.

Der nächste Vorstoß der SPÖ, die Forderung von 1700 Euro Mindestlohn. Die SPÖ setzt auf ein altbewährtes Konzept, wir versprechen den Menschen mehr Geld. Wie twitterte es Frau Genossin Rendi-Wagner: „Ich fordere einen Mindestlohn von 1.700 Euro steuerfrei. Das ist treffsicher und stützt die Wirtschaft durch Stärkung der Kaufkraft.“ Die SPÖ schon auf den Spuren von Trump?

Das Konzept was keines ist, es ist immer der gleiche Schmähe mit der Stärkung der Kaufkraft, des Konsums! Die SPÖ erzählt uns diesen Schmähe bei jeder Wahl. Die Sozialisten wollen immer nur den Konsum stärken, damit verdienen die „bösen“ Konzerne noch mehr Geld! Das Geld wird ausgegeben und am Ende landet es auf den Konten der Reichen, der Konzerne. Deswegen brauchen wir eine Vermögenssteuer, die nur Österreicher trifft, aber nicht Jeff Bezos, Bill Gates oder Mark Zuckerberg, denn die leben alle in den USA und können nicht in Österreich besteuert werden.

Ich liebe die Umverteilungen von den Kleinen und mittleren Unternehmen in Österreich zu den gloabelen Konzernen. Die Last des Mindestlohns werden die österreichichen KMU´s tragen, die Profite die globalen Konzerne! Die großen Firmen können sich den Mindestlohn leisten, aber nicht die Kleinen und mittleren Unternehmen. Wie wettbewerbsfähig wäre dann noch unsere Wirtschaft, bei so einem hohen Mindestlohn? Die Menschen werden mehr Geld bekommen, doch die Preise werden steigen und damit ist der Effekt in ein paar Jahren verschwunden! Die nächste Folge, dass Produkte aus Österreich deutlich teurer werden im Ausland, was zu einer sinkenden Nachfrage führt und zu einer höheren Arbeitslosigkeit in Österreich. Die SPÖ und ihre schöne Planwirtschaft, nur die hat noch nie funktioniert!

Kommen wir zurück zum CO2. Der erhöhte Konsums von Gütern erhöht die CO2 Emissionen! Österreich importiert viele Konsumgüter aus dem Ausland. Was würde passieren, wenn der Konsum steigt? Der CO2-Fußabdruck der Österreicher würde durch diese Politik steigen, nicht sinken. So schaut der Klimaschutz der SPÖ aus? Die SPÖ eine Chaostruppe, mit den falschen Plänen führt sie Österreich in den Abgrund! Frau Hörbiger hatte doch recht mit ihrer Aussage….

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 28.08.2019 09:33:28

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 26.08.2019 21:44:28

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 26.08.2019 20:54:18

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 26.08.2019 20:12:57

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 26.08.2019 19:29:37

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 26.08.2019 17:30:22

51 Kommentare

Mehr von Martin P.