Es ist an der Zeit, den spektakulären Erfolg des IPCC anzuerkennen.

via KevinHester.live „Die US-Unterstützung war wahrscheinlich entscheidend für die Gründung des IPCC. Und warum hat die US-Regierung das unterstützt? Der stellvertretende Staatssekretär Bill Nitze schrieb mir einige Jahre später, dass die Aktivitäten unserer Gruppe eine bedeutende Rolle spielten. Neben anderen Motivationen sah die US-Regierung die Gründung des IPCC als eine Möglichkeit, den von meinen Kollegen und mir angeregten Aktivismus daran zu hindern, die politische Agenda zu kontrollieren.“

Die Heimat der Leugnung des Klimawandels war maßgeblich an der Gründung des IPCC beteiligt.

„Ich vermute, dass die Reagan-Administration glaubte, dass die meisten Wissenschaftler im Gegensatz zu unserer Gruppe keine Aktivisten waren und es Jahre dauern würde, um zu einer Schlussfolgerung über das Ausmaß der Bedrohung zu gelangen. Selbst wenn sie es täten, würden sie es wahrscheinlich nicht in einfachem Englisch ausdrücken. Die US-Regierung muss ziemlich überrascht gewesen sein, als der IPCC Ende 1990 seine erste Einschätzung veröffentlichte, in der klar gesagt wurde, dass menschliche Aktivitäten wahrscheinlich eine beispiellose Erwärmung hervorrufen würden.“

Quelle Wie das IPCC begann; https://blogs.edf.org/climate411/2007/11/01/ipcc_beginnings/

Das IPCC sollte scheitern, ein Teil seines Mandats besteht darin, keine Empfehlung abzugeben welche das Wirtschaftswachstums beeinträchtigen könnten!

Vorsitzende des IPCC Dr. Rajendra Pachauri, Valencia, Spanien, 17. November 2007.

„Wenn es vor 2012 keine Aktion gibt, ist das zu spät. Was wir in den nächsten zwei bis drei Jahren tun, wird unsere Zukunft bestimmen. Dies ist der entscheidende Moment.“

Überlebensfähige IPCC-Projektionen basierend auf Science-Fiction.

„Im neuesten ‚Intergovernmental Panel on Climate Change 5th Assessment Report‘ (IPCC AR5) wurde eine Auswahl von ‚Representative Concentration Pathways‘ (RCPs) veröffentlicht.

Dr. Matt Watson von der School of Earth Sciences der University of Bristol (UK) hat dies kürzlich bei einem Treffen der Royal Society in London nachdrücklich betont: „Warum tun wir das? Warum machen wir diese Forschung? Aus diesem Grund sind dies die neuesten Prognosen des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen, und das Erschreckende daran ist, dass diese beiden Szenarien [RCP 2.6 und RCP 4.5] beide Technologien mit negativen Emissionen beinhalten. Es gibt also Geoengineering mit dem Geschmack der Kohlendioxidentfernung im besten Fall.“

„Das sehr, sehr Besorgniserregende für uns ist, dass wir hier auf diesem Weg sind, das heißt RCP 8.5. Wir sind auf diesem Weg genau richtig und das bringt uns im Leben unserer Kinder an einen ganz anderen Ort.“

Alle Hoffnung, einen lebenswerten Planeten zu erhalten, wurde mit einer Technologie mit negativen Emissionen verspielt, die einfach nicht existiert. Tatsächlich ist es eine „Fantasie Technik“, von der sie hoffen, dass sie irgendwann in der Zukunft erfunden wird.

https://kevinhester.live/2017/05/18/survivable-ipcc-projections-based-on-science-fiction/

„Ich sage zu meiner Seele, sei geduldig und warte ohne Hoffnung, denn zu hoffen bedeutet, auf das Falsche zu hoffen.“

TS Elliot

„Wenn Hoffnung etwas wird, das man durch Illusion ausdrückt, dann ist es keine Hoffnung, sondern Fantasie“.

„Wer die Wahrheit sagt, wird marginalisiert und ignoriert, als Pessimisten abgetan in einer Kultur, die stolz auf ein Kind ist wie Optimismus auf Kosten der Realität.“

„Wir haben einen Hoffnungswahn, den unsere Firmenchefs im gesamten politischen und kulturellen Spektrum großzügig zur Verfügung stellen, um uns passiv zu halten.“

Chris Hedges American Psychosis auf Vimeo verfügbar.

In seinem 1926 erschienenen Roman „Die Sonne geht immer auf“ beschreibt Hemingway, wie das Ende kommt, wenn man alles verliert. Ein Charakter namens Bill fragte: "Wie bist du bankrott gegangen?" „Zwei Wege“, antwortete Mike, nach und nach und dann plötzlich“.

„Das wissenschaftlich Notwendige ist politisch nicht machbar, das politisch Machbare ist wissenschaftlich irrelevant“

William Rees

„Wie leben wir damit, dass wir unsere Welt zerstören? Was halten wir vom Verlust von Gletschern, der schmelzenden Arktis, vom Meer überschwemmten Inselstaaten, sich ausweitenden Wüsten und dem Austrocknen von Ackerland?“

„Wegen gesellschaftlicher Tabus werden Verzweiflung über den Zustand unserer Welt und Angst um unsere Zukunft selten zur Kenntnis genommen. Die Unterdrückung der Verzweiflung trägt wie die jeder tiefen, wiederkehrenden Reaktion zur Betäubung der Psyche bei. Äußerungen von Angst oder Empörung werden gedämpft, abgestumpft, als wäre ein Nerv durchtrennt. Diese Weigerung zu fühlen verarmt unser Gefühls- und Sinnesleben. Blumen sind dunkler und weniger duftend, unsere Lieben weniger ekstatisch. Wir schaffen Abwechslung für uns selbst als Individuen und als Nationen, in den Kämpfen, die wir wählen, den Zielen, die wir verfolgen und dem Zeug, das wir kaufen.“

Die größte Gefahr

–von Joanna Macy ,

Quelle: http://www.dailygood.org/story/1821/the-greatest-danger-joanna-macy

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Benjamin

Benjamin bewertete diesen Eintrag 08.09.2021 20:37:59

2 Kommentare

Mehr von peakaustria