Das habe ich heute zufällig gefunden und einige sehr schöne Songs der Japanerin DOJI MORITA, die leider am 24. April 2018 an einer Herzattacke 66jährig verstorben ist.

Und hier das Original von 1981:

Nun zu Doji Morita:

Für jene, die ihr länger zuhören wollen:

Manchmal gibt es Stimmungen an Sonntagen, wenn es abwechselnd schneit, dann wieder die Sonne kurz hervorblinzelt, bald darauf dicke dunkle Wolken vom Wind über den Himmel getrieben werden, die Strassen menschenleer sind und gleichzeitig in nicht so großer Entfernung Krieg ist.

Zärtlich liebende Fürsorge für alles, was Haut und Fell hat, warum ist das so dermaßen schwer zu begreifen?

Lasst die Zartheit eurer Seelen niemals sterben und bleibt empfänglich für die immer daseiende Liebe und Freiheit.

Die sind nämlich immer da, wir müssen sie "nur" annehmen und dann, wenn wir sie angenommen haben, dann verwirklichen wir sie, damit sie wirken.

Es lebe die Zärtlichkeit, auch und gerade im Angesicht des Krieges, sie steckt in uns allen, in den Männern, den Frauen und natürlich auch in den Kindern und allen Tieren und Pflanzen.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

thurnhoferCC

thurnhoferCC bewertete diesen Eintrag 07.03.2022 13:34:14

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 07.03.2022 08:03:34

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 07.03.2022 05:55:06

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 06.03.2022 18:47:27

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 06.03.2022 18:34:17

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 06.03.2022 16:48:26

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 06.03.2022 16:38:35

26 Kommentare

Mehr von pirandello