in http://www.counterpunch.org/2016/12/30/why-white-genocide-is-key-to-the-earths-survival-white-genocide-from-baldwin-to-ciccariello-maher/ schreibt Roberto D. Hernández über die notwendigkeit eines "white genocide" und was genau damit gemeint ist. nämlich nicht: alle weißen abschlachten - die gibt es, albinos ausgenommen, sowieso nicht, sondern höchstens schweinchenfarbene, wie ich zuweilen scherzhaft sage - oder eben leutz, wo glauben, meinen und sagen, sie seien *weiß*.

aber lesen Sie selbst, wertes kommentariat, und lassen Sie uns danach nochmal über sinn+unsinn von nicht mehr mohr-sagen-dürfen reden.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Leopold Scharf

Leopold Scharf bewertete diesen Eintrag 03.01.2017 15:10:11

1 Kommentare

Mehr von rahab