die AfD im bundestag: und keine*r hat sie lieb

und warum schon wieder nicht?

heute war es dieser antrag mit dem schönen titel "Unvereinbarkeit von Islam, Scharia und Rechtsstaat – Der Radikalisierung den Boden entziehen, keine Verbreitung gesetzwidriger Lehren", mit dem sie sich die sympathien der anderen fraktionen verscherzte.

nicht nur, dass er erst irgendwann in der nacht hier zu lesen war - er macht mal wieder ratlos. auch mehrmalige lektüre erhellt nicht, was genau eigentlich beantragt wird. was darf sich die geneigte leserin unter der aufforderung an die bundesregierung "geeignete Maßnahmen zu ergreifen, die Verbreitung von im Koran enthaltenen gesetzwidrigen Inhalten und Aufrufen zu unterbinden" vorstellen?

soll der qor'an verboten werden? gar in einem autodafé öffentlich verbrannt?

soll der qor'an um die "gesetzwidrigen Inhalte und Aufrufe" bereinigt werden? durch wen? und wie?

soll der qor'an nur noch einem handverlesenen publikum zugänglich sein, nach sicherheitsüberprüfung durch den verfassungsschutz?

darf es noch religionsunterricht für *kopftuchmädchen* geben? in welcher form? oder doch besser garnicht?

fragen über fragen!

wie auch immer... es darf sich eine jeder ein bild darüber machen, wie es ab viertel nach zehn im bundestag zuging

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 14.10.2018 15:04:03

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 12.10.2018 22:39:34

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 12.10.2018 14:09:15

robby

robby bewertete diesen Eintrag 11.10.2018 21:25:00

302 Kommentare

Mehr von rahab