nämlich: sexualkundeunterricht an austriakischen schulen.

"Homosexualität ist Schicksal, aber therapierbar. Masturbation ist schädlich, weil sie den „Liebestank“ leert. „Geschlechtliche Vereinigung“ gehört in die Ehe. Das sind die Botschaften, die der Verein TeenSTAR im Sexualkundeunterricht an Österreichs Schulen vermittelt.(...)

Lehrerinnen und Lehrer drücken sich gerne um den Sexualkundeunterricht, der als Querschnittsmaterie fächerübergreifend stattfinden sollte. Seit einigen Jahren ziehen es viele Schulen vor, externe Experten zu beschäftigen. So kommen auch fundamentalistische Gruppen mit zweifelhafter fachlicher Qualifikation zum Zug. TeenSTAR ist schon seit rund zehn Jahren an Österreichs Schulen tätig."

for more details http://www.taz.de/Oesterreichs-Schulen-engagieren-Externe/!5552412/

und nun frag ich mich: wie konnte DAS so lange unentdeckt bleiben?!

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 23.11.2018 08:32:07

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 23.11.2018 08:13:30

19 Kommentare

Mehr von rahab