R-Wert: Die Lieblingszahl der Coronaverharmloser?

Der deutsche Lockdown im Frühjahr 2020 war wirkungslos und völlig überflüssig, weil er kam, nachdem der R-Wert von Covid-19 schon unter 1 lag! Das ist die Kernaussage von Webseiten wie dieser hier.

Schauen wir doch mal, was der R(eproduktions-)-Wert eigentlich sagt. Beim RKI findet man auszugsweise folgendes: Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt. Sie kann allerdings nicht alleine als Maß für die Wirksamkeit und Notwendigkeit von Maßnahmen herangezogen werden. . . Zitat Ende.

Aber genau das tun Schlaumeier wie auf der oben verlinkten Webseite.

Wie gemeldete Infektionszahlen und R-Wert zusammenhängen, läßt sich in den RKI-Downloads sehen. Allerdings kann man dabei in eine Falle laufen, weil die täglichen Infektionszahlen samt R-Wert in diesem Download gegenüber den tagesaktuellen RKI-Infektions- und Todeszahlen um ca. anderthalb Wochen verschoben wurden, um Melde- und Verarbeitungsverzögerungen auszugleichen.

In der folgenden Grafik habe ich diese verschobenen Infektionszahlen (lila) und R-Werte (blau) zusammen mit den Echtzeit-Infektionsdaten (über 7 Tage geglättet, grün) und den mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten mit Stand 03.11.2020 dargestellt.

eigene Auswertung

Am rechten Rand endet die nachberechnete R-Kurve ein gutes Stück in der Vergangenheit, und genauso dürfte es zum Zeitpunkt des 1.Lockdowns gewesen sein: ca. anderthalb Wochen vorher war der R-Wert zwar im Sinken, aber noch weit über 1. Die grüne Kurve zeigt die jeweils aktuell vom RKI kommenden Infektionsdaten, und die waren zum Zeitpunkt des 1. Lockdowns noch im ungebremsten Anstieg.

Aber nicht nur deshalb war ein Tritt auf die Bremse damals richtig, sondern im Rückblick auch angesichts der Covid-19-Patienten in Intensivbetten (rote Linie): Am Tag des Lockdowns wurden 451 gemeldet, im Maximum am 18.04. waren es 2.933 - das ist eine Steigerung auf das 6,5-fache!

Wenn sich diese Zahl ab dem 02.11. ähnlich entwickelt, werden Anfang Dezember von ca. 30.000 Intensivbetten rund 14.600 mit Covid-19-Patienten belegt sein, und jeder Tag ohne Lockdown hätte die maximale Anzahl der intensivbehandelten Covid-19-Infizierten weiter in Richtung Kollaps der deutschen Intensivmedizin erhöht.

Zum Zusammenhang von Lockdowns und Todeszahlen: Klick

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 10:33:08

31 Kommentare

Mehr von Sepp Adam