"Nicht ohne meine Kinder." Video der Mutter im TV!

YouTube/ORF

Vor einigen Monaten hat eine gewisse Petra Leeb @fischundfleisch kontaktiert und uns eine ziemlich abenteuerliche Geschichte erzählt. Wir haben ihr nicht gleich geglaubt, zumal sich die Story "etwas" unglaubwürdig anhörte. Ich habe dennoch einen Freund bei einer großen österreichischen Tageszeitung kontaktiert und ihn gebeten, die Geschichte mit uns gemeinsam zu recherchieren. Unsere Recherchen ergaben, dass Petras Geschichte richtig ist. Es gibt zu der Causa auch ein ORF-Video (Sendung Report), der Link zur Sendung ist ganz unten im Text zu finden. Petra und ihrem Mann Andreas wurden in Summe 4 Kinder abgenommen – und zwar ohne ein fundiertes Gutachten, das diese Kindesabnahmen je gerechtfertigt hätte. Kann so etwas in Österreich denn passieren? Ist das möglich?

Ich habe Petra und Andreas vor etwa zwei Monaten getroffen, in einem Lokal in Herzogenburg (NÖ). Petra hat sich nach der Geburt ihres ersten Kindes ans Jugendamt gewandt, weil sie schlichtweg mit allem überfordert war. Alleinerziehende wissen, wie schnell das der Fall sein kann. Doch anstatt ihr zu helfen, hat man ihr das Kind abgenommen. "Gefahr in Verzug". Rechtlich ist diese Argumentation ausreichend, allerdings ist das UNGLAUBLICH absurd, zumal Petra Leeb noch nie gewalttätig war. Das Jugendamt hat übrigens bestätigt, dass sie zwar überfordert war, dem Kind aber nichts getan habe – und das Jugendamt hat auch bestätigt, dass es ein entsprechendes Gutachten nicht gab/gibt.

Dass es gerade Petra und ihren Mann trifft, kann kein Zufall sein. Sie sind die perfekten Opfer: Arbeiterklasse, ohne Bildung, ohne Geld. Beide ohne Job. Wer glaubt solchen Menschen schon? Das hat mich Petra öfter gefragt... "wer glaubt uns schon?"

Petra und ihr Mann dachten nach der Zeugung jedes Kindes, dass sie es endlich behalten dürfen. Doch kurz nach der Entbindung wurde ihnen das Neugeborene immer wieder entrissen. Jeder Vater, jede Mutter weiß, was das bedeutet: Daran zerbricht man.

Petra und ihr Mann kämpfen nun um das Sorgerecht für ihre Kinder, das Jugendamt bleibt indes hart. Schließlich habe Petra eine Behinderung. Also dürfen behinderte Menschen keine Kinder haben?

Ja, Petra hat eine Behinderung, sie hatte als kleines Kind einen Unfall und hat seither diverse körperliche Probleme, doch Petra ist weder gewalttätig noch dumm, sie wäre eine gute Mutter, wenn man sie nur ließe.

Eines noch, das sei der Vollständigkeit wegen erwähnt: Nachdem Petra die Kinder abgenommen wurden und sie psychisch am Ende war, hat sie total die Fassung verloren, sie bedrohte das Jugendamt und schimpfte wild herum. Das wird ihr nun zur Last gelegt. Aber mal ehrlich, wen wundert's? Wenn Sie euch eure Kinder wegnehmen, was würdet ihr tun?

12
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

historix108

historix108 bewertete diesen Eintrag 08.06.2017 08:05:43

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 07.06.2017 16:20:30

Schreinler Touni

Schreinler Touni bewertete diesen Eintrag 07.06.2017 14:30:03

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 07.06.2017 12:45:37

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 07.06.2017 12:08:21

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 07.06.2017 09:25:31

entwirren

entwirren bewertete diesen Eintrag 07.06.2017 04:10:46

lie.bell

lie.bell bewertete diesen Eintrag 06.06.2017 23:40:32

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 06.06.2017 17:48:55

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 06.06.2017 17:00:43

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 06.06.2017 16:29:14

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 06.06.2017 16:21:20

227 Kommentare

Mehr von Silvia Jelincic