Früher™ war alles besser und wenn nicht, dann ist es zumindest lange her. Früher™ aber - merkt auf! - gab es auch schon staatliche Zwangsmaßnahmen gegen Quersäufer und andere Freiheitsliebende.

Ich darf die Aufmerksamkeit des Publikums auf die berufliche Tätigkeit des hier indirekt zitierten Herrn Rempel richten.^Über die Gaststätte "Strohmann" zu philosophieren wäre in diesem Zusammenhang allerdings albern.

Im übrigen ist Politik immer Gewalt und dies unvermeidlicherweise. Wenn ich in Wien auf den Heldenplatz kacke, werde ich wegen dieser Ordnungswidrigkeit zu einer Geldstrafe verurteilt. Zahle ich diese nicht, bekomme ich Mahnungen, fruchten die nichts kommt schließlich der Exekutor [1]. Lasse ich den nicht rein, kommt er mit der Polizei wieder, die dann gewaltsam in meine Wohnung eindringt und mir Geld oder geldwerte Sachen wegnimmt. Politik ohne Gewalt ist keine Politik, sondern ein lustiges Gesellschaftsspiel. "Wenn Sie bitte so freundlich sein wollen, bei Rot nicht über die Ampel zu fahren."

_____________________________

[1] Für diejenigen, die des Österreichischen nicht mächtig sind: Der Exekutor ist nicht der Henker, sondern der Gerichtsvollzieher. Wie die Folter so ist auch die Todesstrafe in Österreich leider immer noch abgeschafft. Weiß der Henker wieviele qualifizierte Fachkräfte dadurch arbeitslos geworden sind.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Hochwald

Hochwald bewertete diesen Eintrag 25.11.2021 22:43:31

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 25.11.2021 15:30:21

6 Kommentare

Mehr von Theodor Rieh