Und wieder ist ein Beitrag in Sachen COVID und SarsCov-2 aufgetaucht, einen Debunk the funk braucht:

"Mehr Tote, bitte !" (https://www.fischundfleisch.com/reality4u/mehr-tote-bitte-72001)

1) Zitat: "Da sich die Inzidenzen *plötzlich und unerwartet* im freien Fall befinden und wir heute in Österreich bei 50 (!) angelangt sind braucht man UNBEDINGT wieder Hysterie-Futter für das Panik-Orchester".

Die letzte Inzidenzreduktion passt sehr gut mit der Einführung verschärfer Maßnahmen zusammen, wie durch den Government Stringency Index angezeigt wird. (Quelle: ourworldindata.org). Sie ist daher weder "plötzlich" noch "unerwartet".

Die Inzidenz ist auch nicht im "freien Fall". Der Peak erfolgte in Österreich am 30. März, die Inzidenzreduktion um 50% brauchte mehr als einen Monat. Zum Vergleich Portugal, das Anfang Februar eine ähnliche Inzidenzreduktion innerhalb von nur 10 Tagen schaffte (ourworldindata.org).

Fazit: Falsch.

Zur Wirkung von Lockdowns, etc. siehe hz.B. hier:

https://science.sciencemag.org/content/371/6531/eabd9338

2) Zitat: "Dabei sind erst 13 % der Bevölkerung 2x geimpft."

35% Der Bevölkerung haben zumindest eine Impfung erhalten, die bereits einen relativ hohen Impfschutz bietet.

Fazit: Grob Irreführend.

3) Zitat: "Was für eine großflächige natürliche Immunisierung spricht."

In Manaus wurde im Sommer 2020 eine Seroprävalenz von ca. 70% festgestellt (https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00183-5/fulltext). In anderen Worten, 70% waren nachweislich mit SarsCov-2 infiziert. Trotzdem ist im Jänner eine massive zweite Welle aufgetreten, die wesentlich schwerer war als die erste. Siebzig Prozen Durchseuchung sollte einer großflächigen "natürlichen" Immunisierung entsprechen, was ganz offensichtlich nicht dauerhaft der Fall war.

Fazit: Die Schlussfolgerung ist unzulässig.

Aber sehen wir einmal an was "natürliche" Immunisierung - und hier ist die T-Zell Immunität gemeint - heißt, und ob diese Immunisierung tatsächlich eine so große Rolle in SarsCov-2 spielt.

Natürlich Immunisierung heißt, dass *fast jeder* eine SarsCov-2 Episode durch machen muß. Das wiederum heißt, dass ca. 0.3 - 0.6% sterben werden (https://www.who.int/bulletin/volumes/99/1/20-265892/en/), bzw. ein erheblicher Prozentsatz der Genesenen Langzeitschäden haben wird. (https://www.nature.com/articles/s41591-021-01283-z).

Ausserdem fordert "natürliche" Immunität die Entstehung von Escape-varianten geradezu heraus, da sich der Virus in Menschen fortlaufend vermehrt und mutieren kann. Ein Beispiel dafür ist zur Zeit Indien.

T-Zell mediierte Immunität spielt zwar eine relativ große Rolle in der Abwehr von Virusinfektionen (https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0245532), sich allerdings nur darauf zu verlassen ist ungefähr so intelligent wie den Airbag auszuschalten weil man eh den Sicherheitsgurt hat.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 23.05.2021 17:07:41

Benjamin

Benjamin bewertete diesen Eintrag 23.05.2021 11:30:54

Dieter Knoflach

Dieter Knoflach bewertete diesen Eintrag 23.05.2021 08:53:48

58 Kommentare

Mehr von Thommohr