Trump: Einreise Verbot für Flüchtlinge.

Donald Trump wird Informationen von Kongressmitarbeitern zufolge am Mittwoch eine Reihe von Schritten zur Beschränkung der Einwanderung anordnen. Demnach wird der neue US- Präsident als erstes bei einem Besuch im Heimatschutzministerium eine Anweisung unterzeichnen, wonach die meisten Flüchtlinge vorübergehend nicht ins Land gelassen werden sollen. Außerdem wird er den Befehl erteilen, die angekündigte Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen zu lassen.

Das Einreiseverbot solle so lange gelten, bis eine schärfere Sicherheitsüberprüfung umgesetzt sei. Außerdem wolle Trump verfügen, dass die Visumsvergabe an "Flüchtlinge aus gefährlichen muslimischen Ländern" wie Syrien, Irak, Iran, Libyen, Somalia, Sudan und Jemen ausgesetzt werde.

"Wir werden die Mauer bauen"

Der Präsident selbst kündigte in einer Twitter- Botschaft einen "großen Tag für die nationale Sicherheit" an. "Neben vielen anderen Dingen werden wir die Mauer bauen", hieß es darin weiter. Im Wahlkampf hatte Trump den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko angekündigt, um die Zahl illegaler Einwanderer in den USA zu reduzieren. In den USA leben rund elf Millionen Mexikaner, etwa die Hälfte von ihnen ohne Aufenthaltsberechtigung. Ihre Überweisungen sind ein wichtiger Devisenbringer für Mexiko.

Es wird noch sehr interessant zu beobachten was da alles in Amerika läuft. Amerika wird plötzlich interessant, die ganze Welt schaut atemlos auf Amerika.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

3 Kommentare

Mehr von zeit im blick